Gardelegen l Mit neun Punkten aus sechs Partien kann Aufsteiger SSV 80 Gardelegen in der Fußball-Landesliga Nord von einem sehr ordentlichen Saisonstart sprechen. Zuletzt blieben die Westaltmärker viermal in Folge ungeschlagen und arbeiteten sich nach dem jüngsten 3:0 am Mittwoch in Bismark auf den sechsten Tabellenplatz vor. Das nächste Altmarkderby steht für die Gardelegener am morgigen Sonnabend an. Dann nämlich ist der SSV Havelwinkel Warnau ab 15 Uhr auf der Rieselwiese zu Gast.

„Bei allem Respekt vor Bismark, so muss man dennoch sagen, dass wir am Mittwoch auf einen schwachen Gegner getroffen sind. Warnau erwarte ich schon deutlich stärker“, äußert sich im Vorfeld Kevin Riewe. Er vertrat am Feiertag die beiden urlaubsbedingt verhinderten Norbert Scheinert und André Stolle als Verantwortlicher an der Seitenlinie und feierte ein gelungenes Debüt. Was seine Mannschaft vor zwei Tagen besonders gut machte? „Wir waren effektiv. Endlich haben wir im Vergleich zu den Spielen zuvor unsere Chancen genutzt und konnten so einen sicheren Sieg einfahren. Spielerisch können wir sicherlich mehr. Sollte wieder beides zusammenkommen, bin ich für morgen eigentlich guter Dinge“, so Riewe.

SSV 80 im Soll

Rang sechs nach den ersten sechs Begegnungen ist für die Rolandstädter eine schöne Momentaufnahme – mehr aber auch nicht. „Wir wissen, dass wir weiter hart arbeiten müssen, um uns Luft nach unten zu verschaffen. Holen wir auch diesmal wieder drei Punkte, wäre dies enorm wichtig. Der jeweilige Tabellenplatz spielt dabei keine Rolle“, erklärt der SSV-Interimstrainer.

Die Havelwinkel-Mannen, mit denen sich die 80er vor zwei Jahren einen packenden Zweikampf um den Landesklasse-Staffelsieg lieferten, belegen aktuell mit fünf Zählern zwar den ersten Abstiegsrang, doch auch sie schlugen sich am Mittwoch achtbar und erreichten personell arg geschwächt ein 1:1 in Irxleben. Das dürfte für die Westaltmärker Warnung genug sein. „Den Gegner kann ich nur schwer einschätzen, doch ich denke, dass er aggressiv und fußballerisch durchaus stark ist“, verrät Kevin Riewe.

Leberecht kehrt in den Kader zurück

Während Daniel Leberecht in den Kader zurückkehrt, werden aufgrund von Erkältungen wohl Frank Fehse und Hannes Winkel nicht zur Verfügung stehen. Der SSV 80 Gardelegen möchte seine starke Form möglichst mit einem weiteren Erfolg bestätigen und könnte sich damit sogar vorerst im Verfolgerfeld etablieren. Den Blick richten die Rolandstädter aber weiter nach unten, denn am Saisonziel (Klassenerhalt) ändert sich zumindest vorerst nichts.