Schönebeck l Unions U 19 nahm damit Revanche für die 2:8-Niederlage im Landespokal. Der 1:0-Heimerfolg gegen einen der Staffelfavoriten kann dabei schon als kleine Sensation gewertet werden. Das Spiel verlief vom Anpfiff weg sehr intensiv und temposcharf. Bereits nach 15 Minuten fiel die Führung für die Gastgeber. Einen scharfen Eckball köpfte Erik Nordmann frei ins Tor zur viel umjubelten Führung.

Nach dem Seitenwechsel stand die Elf von Trainer Michael Böhm etwas tiefer. Union überließ Fortuna das Spiel, doch der Gegner kreierte trotz Ballbesitz kaum Chancen. Im weiteren Verlauf merkte man beiden Teams an, dass diese Partie viel Kraft gekostet hat. Nachdem Felix Iwan in der 71. Minute einen Tempogegenstoß leichtfertig vergab, wäre Fortuna im Gegenzug beinahe der Ausgleich geglückt. Der eingewechselte Fritz Dietzmann klärte in allerhöchster Not.Die Ecke brachte eine weitere Flanke von Fortuna, diesmal von rechts, konnte aber ebenfalls geklärt werden (74.).

Am Ende eine knappe Entscheidung

Fortuna rannte an und Union verteidigte entschlossen. Ein Freistoß von Jonas Motsch brachte keine Gefahr (76.), segelte am Fortuna-Tor vorbei. Fortuna löste die Viererkette auf und setzte nun alles auf eine Karte (78.). Eine Adams-Flanke fing Union-Torwart Leon-Pascal Jaffke sicher vor den einkopfbereiten Fortunen ab (80.). In der 81. und 83. Minute verpufften aussichtsreiche Union-Konter harmlos. Ein weiterer Konter konnte nur rüde per Foul durch Fortunas Abwehr gebremst werden (84.). Der fällige Freistoß von Fritz Weidemeier flog ungefährlich über das Fortuna-Gehäuse (86.). Fritz Dietzmann hatte für Union dann in der 88. Minute das 2:0 auf dem Fuß, legte sich den Ball aber zu weit vor.

Fasst rächte sich die Inkonsequenz. Ein letzter Fortuna-Angriff mit langem Ball endete mit einer engen Abseitsentscheidung. Jegliche Diskussion konnte aber mit einer Rettungstat von Maximilian Heinrich ad acta gelegt werden. Der von Robin Jäger an Leon-Pascal vorbei gelegte Ball wurde von Maximilian geklärt (90.). Nach wenigen Minuten Nachspielzeit wurden die tapferen und mutigen kämpfenden Schönebecker Jungs mit dem Abpfiff belohnt. Am Ende stand ein 1:0-Heimsieg für Schönebeck vor toller Kulisse und nach einem nervenaufreibenden Spiel.

Union: Leon-Pascal Jaffke, Jonas Motsch, Tim Niklas Stüber, Maximilian Heinrich, Paul Schiefer, Max Drewes, Toni Wasylyk, Fritz Weidemeier, Felix Iwan, Erik Nordmann, Justin Dehnecke (Can Bilge, Fritz Dietzmann, Alexander Kammermeyer, Morten Krüger, Peer Mathis Langhans, Torben Lüder)

Tor: 1:0 Erik Nordmann (15.) SR: Patrick Menz