In der 2. Fußball-Kreisklasse haben am Wochenende nur vier der fünf angesetzten Spiele stattgefunden.

Stendal l Die Partie SV Krüden/Groß Garz III gegen Blau-Gelb Goldbeck III ist ausgefallen. Die Gäste bekamen kein Team zusammen, die Begegnung soll aber nachgeholt werden.

"Wir hätten noch höher gewinnen müssen"

Tabellenführer TuS Wahrburg II setzte sich fast mühelos 5:0 (2:0) bei der Reserve von Freundschaft Schernebeck durch. Die Wahrburger waren deutlich überlegen und vergaben besonders durch Spielertrainer Erik Lüsch, der zweimal getroffen hatte, noch mehrere Möglichkeiten. Lüsch sagte nach dem Spiel: Wir hätten noch höher gewinnen müssen."

Einen glücklichen 2:1-Sieg verbuchte der Rangzweite SV Hohengöhren bei der Reserve des Klädener SV. Die Platzherren hatten mehr vom Spiel, ließen aber viele Chancen aus. Hohengöhren agierte einfach cleverer und traf durch Tobias Brehmer und Hagen Huth.

Zwei Punkte ließ Grün-Weiß Staffelde II als Rang-dritter liegen. Das Team spielte nur 1:1 gegen Eintracht Walsleben II.

"Das war unsere schlechteste Saisonleistung"

"Das war unsere schlechteste Saisonleistung. Es grenzte fast schon an Arbeitsverweigerung", sagte Staffeldes Trainer Andreas Albrecht. Die Gäste traten nur mit zehn Spielern in Staffelde an.

Einen überaus deutlichen 7:1 (1:0)-Kantersieg feierte Eintracht Wittenmoor gegen die zweite Vertretung von Weiß-Blau Stendal. Die Platzherren hatten den Gegner jederzeit unter Kontrolle. Sie führten zur Halbzeit aber nur 1:0.

Nach dem Wechsel wurde die spielerische Überlegenheit auch in sechs Treffer umgemünzt. Den Stendalern gelang nur das Ehrentor durch Sebastian Killig.