Rochau l Mit einem 5:0-Sieg über Verfolger TuS Woltersdorf ist die SG Walsleben/Rochau/Arneburg zur Meisterschaft gestürmt.

Bei noch zwei ausstehenden Spielen können die Ostaltmärkerinnen in der Tabelle nicht mehr überflügelt werden.

Sophia Groß eröffnete in der 15 Minute den Torreigen. Und die SG legte schnell nach. Alina Günther traf zum 2:0 und wurde wenig später im Strafraum regelwidrig gestoppt. Torfrau Claudia Becker kam aus ihrem Kasten und verwandelte eiskalt zum 3:0. Nach 33 Minuten war das Match praktisch gelaufen. Sophia Groß erzielte das 4:0.

Im zweiten Durchgang wurde von Alina Günther zum 5:0 sofort nachgelegt. Danach wurde durchgewechselt und die Ersatzspielerinnen fügten sich sehr gut ein, hatten nur Pech im Abschluss. Mit der letzten Aktion traf Marie Luise Prycia noch das Aluminium. Es blieb bis zum Abpfiff beim verdienten 5:0.

Torfolge: 1:0 Groß (15.), 2:0 Günther (22.), 3:0 Becker (25./FE), 4:0 Groß (33.), 5:0 Günther (53.).

SG Walsleben/Rochau/Arneburg: Becker - Kölsch (76. Breitkopf), Rihsmann (76. Wienholt), Schuh, D. Dehnbostel, Vorlop, Schornick, Meyer, Prycia, Groß (84. Kopecki), Günther.