Stendal l Es stehen auf dem Sportplatz des Post SV Stendal die Endspiele im Kreispokal aller Altersklassen an. Die Finalteilnehmer können sich am 15./16. Juni jedenfalls auf eine würdigen Rahmen freuen.

Der Jugendausschuss des Kreisfachverbandes Fußball Altmark Ost hat in guter Zusammenarbeit mit dem Post SV Stendal alles vorbereitet, sodass zwei tolle Tage für Spieler, Eltern, Fans oder neutrale Zuschauer anstehen.

Kreissparkasse unterstützt

Mit im Boot ist auch wieder die Kreissparkasse Stendal. Jugendauschussvorsitzender Dieter Marks und Staffelleiter Thomas Hoja nahmen in dieser Woche schon Mal die Pokale und Medaillen für die Endspielteilnehmer in den Räumlichkeiten der KSK in empfang.

„Wir möchten uns bei der Sparkasse recht herzlich für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren bedanken“, äußerte sich Dieter Marks.

Ähnliche Worte fand Björn Niemeyer von der Kreissparkasse. „Wir freuen uns, bei euch einen zuverlässigen Partner gefunden zu haben, wo wir uns präsentieren können. Der Nachwuchs liegt uns am Herzen und daher freuen wir uns immer wieder, wenn wir in strahlende Kinderaugen schauen können.“

E-Junioren geben Startschuss

Der genaue Ablaufplan steht ebenfalls bereits. Den Start der Endspiele am 15. Juni bestreiten die E-Junioren. Hier treffen Gastgeber Post SV Stendal und der Möringer SV aufeinander.Der Anpfiff erfolgt um 10 Uhr.

Die Mannschaften stehen aber bereits fünf Minuten vorher parat. Denn bei alle Spielen gibt es eine Einlaufzeremonie. Dafür zuständig ist wie in den letzten Jahren auch schon der bekannte Sportreporter Christian Spenger, der von Klaus Reimer musikalisch unterstützt wird. Schiedsrichter bei ersten Finale ist Torben Hinz.

Tangerhütte empfängt Lok II

Um 12 Uhr treten dann die D-Junioren von Germania Tangerhütte und vom 1. FC Lok Stendal II zu ihrem Finalspiel an. Leon Rothe fungiert hier als Unparteiischer.

Den ersten Tag beschließt das Endspiel der B-Junioren. Hier kicken ab 14.30 Uhr die Vertretungen von Eintracht Lüderitz und des Osterburger FC. Burghard Buchert ist Spielleiter und wird von Vincent Werner und Elias-Rene Friedebold unterstützt.

Am 16. Juni erfolgt ein Spiel der Fairplayrunde der F-Junioren zwischen Post Stendal und TuS Wahrburg.

Gastgeber fordert den OFC

Ab 11.30 Uhr erfolgt das Duell Post Stendal gegen Osterburger FC bei den C-Junioren. Hier ist Oskar Sommer der Spielleiter. An der Linie stehen Tobias Kramer und Sophie Tetzel.

Finale der A-Junioren mit drei Teams

Zum Abschluss gibt es dann noch ein Novum bei den A-Junioren. Hier können sich nämlich drei Vertretungen Hoffnung machen, den Siegerpokal in die Höhe zu strecken. Teilnehmer sind die SG Tangermünde, Osterburger FC und Post Stendal.

Die Teams treffen im Modus jeder gegen jeden bei einer Spielzeit von einmal 45 Minuten aufeinander.

Im Rahmenprogramm werden dann noch einige Kreismeister geehrt.

Der Post SV Stendal ist jedenfalls gewappnet. „Wir hoffen auf schönes Wetter, vielleicht nicht zu warm. Es gibt ein reichliches Angebot. Hauptaugenmerk liegt natürlich auf den Mannschaften und auf die Spieler“, so Vereinschef Rico Goroncy.

Kaufland und Fruchthof unterstützen

Die Postler werden von den Firmen Kaufland und Fruchthof unterstützt, die für reichlich Essen und Trinken am Pokaltag sorgen.