Stendal l Im Duel mit dem Tabellenzweiten SSV 80 Gardelegen setzte sich Union Heyrothsberge nach einer spannenden Partie mit 4:3Toren durch. Tabellenführer MSC Preußen kam im Auswärtsspiel gegen Irxleben nicht über ein 2:2 hinaus.

B-W Niegripp - Union Schönebeck 0:0

Tabellenschlusslicht Niegripp hatte mit dem Tabellenvierten Schönebeck einen schweren Gegner vor der Brust. Nach einer ereignisarmen ersten Halbzeit hielt die Defensive von Niengripp auch im zweiten Durchgang Stand, sodass sie sich den ersten Punkt in der laufenden Saison sichern.

SV Irxleben - MSC Preußen 2:2

Ein Doppelpack von Steve Röhl brachte den Tabellenführer im ersten Durchgang in Führung. Im zweiten Spielabschnitt waren es allerdings die Gastgeber, die zunächst den Anschlusstreffer und dann den Ausgleich erzielten.

SSV Havelwinkel Warnau - VfB Ottersleben 6:3

Die Gastgeber legten in der ersten Halbzeit gut los und gingen durch drei Tore von Benjamin Doering und einem Treffer von Kevin Schmoock mit 4:0 in Führung, bevor den Gästen der Anschlusstreffer gelang. Im zweiten Durchgang fangen die Gäste besser in die Partie, kamen sogar bis auf ein Tor ran. Doch in der Schlussphase machte Warnau dann alles klar.

Magdeburger SV Börde - Ummendorfer SV 3:1

Maik Leonhardt markierte nach einer torlosen ersten Hälfte das 1:0 in der 62. Minute. Der Ausgleich von Patrick Burger fiel in der 73. Minute per Strafstoß. In der Schlussphase der Begegnung markierte dann Max Dittwe einen Doppelpack zum Sieg der Magdeburger.

SV Staßfurt - TuS 1860 Magdeburg 0:0

In einem Spiel auf Augenhöhe gelang es keinem der beiden Teams sich einen gewinnbringenden Vorteil zu erspielen. Nach 90 Minuten wurde beim Stand von 0:0 abgepfiffen.

Möringer SV - Blankenburger FV 1:0

In einem sehr engen Spiel dauerte es bis zur 81. Minute, bis Möringens Patrick Huch die Führung erzielte. Ab der 86. Minute spielten die Gastgeber dann nur noch zu zehnt, konnten das Ergebnis aber über die Zeit retten und somit einen knappen Sieg einfahren.

SSV 80 Gardelegen - SV Union Heyrothsberge 3:4 (1:1)

Ein Strafstoß brachte die Gäste in der 25. Minute in Führung. Drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff glichen die Gardelegener, die aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz stehen, aus. Im zweiten Spielabschnitt drehte dann Gardelegen die Begegnung und ging sogar mit 3:1 in Führung. Tobias Thormeier und Christian Krümling brachten die Gäste zurück und trotz Unterzahl ab der 76. Minut gelang den Heyrothsbergern der Siegtreffer in der 90. Minute.

FSV Grün-Weiß Ilsenburg - TuS Schwarz-Weiß Bismark 0:0

In einer engen Begegnung zwischen Tabellennachbarn sicherten sich beide Kontrahenten jeweils einen Punkt. Am Ende hieß es 0:0 zwischen Ilsenburg und Bismark.