Stendal l In der 2. Handball-Nordliga der Männer haben die beiden darin verankerten zwei Teams aus dem Landkreis Stendal volle Erfolge gefeiert.

Die Männer der SG Seehausen II galt es, eine lange Serie ohne vollen Erfolg zu überwinden. Das wurde im Heimspiel gegen den MTV Weferlingen II durch einen 30:27-Sieg auch erreicht. Damit verbesserte sich die SG-Reserve auf Platz sieben.

SG Seehausen II führt

Die Gastgeber waren in dieser Begegnung recht früh die stets führende Mannschaft (6:4, 11:10, 15:10). Abschütteln ließ sich der Kontrahent aus dem Landkreis Börde jedoch nicht. Immerhin setzten sich die Altmärker zur Halbzeitpause auf 20:15 ab.

Sogar ein Spielstand von 24:15 (38.Minute) sorgte noch nicht für Sicherheit in den SG-Reihen. Weferlingens Zweite kam in den Schlussminuten auf 27:25 heran. Doch die Seehäuser brachten den Heimsieg schließlich doch noch zu Stande.

SG Seehausen II: Helge - Scholz 6, Rupp 8, M. Rauch 3, O. Wille 4, Ch. Werneke 5, Lemke, Bielefeld 3, Frommhagen, Duske 1, Hennigs, Birkner.

Der aktuelle Tabellenzweite der 2. Nordliga, Preussen Schönhausen, hatte es mit der gastgebenden Zweiten des HSV Haldensleben zu tun. Dort gelang ihr am Ende ein deutlicher 27:20-Erfolg.

Schönhausen geht in Front

Thomas Matzke, der zusammen mit Keeper Christopher Stein als Schiedsrichterpaar in der Seehäuser Wischelandhalle zu tun hatte, brachte die Gäste in Haldensleben mit 1:0 in Führung. Der Gastgeber wehrte sich besonders zu Beginn der ersten Spielhälfte noch recht heftig, was Spielstände von 3:3 und 5:5 belegen.

Nachdem Preussen zwischenzeitlich auf einen Stand von 5:10 enteilte (20.), hieß es zur Halbzeitpause 10:12.

Danach wurden die Abstände zwischen den beiden Kontrahenten wieder größer. In der 51. Spielminute hieß es nach einem Treffer von Andy Müller 18:23. Müller war es auch, der in dieser Begegnung den letzten Treffer markierte.

Preussen Schönhausen: St. Skirat, Stein - T. Matzke 9, Wrogemann 2, M. Matzke 7, Sv Skirat, Kurth 1, Arndt, Müller 6, Ziehm 2.