Stendal l In die ausgesprochen vielen und auch vielseitigen Wettkämpfe war die 8. Zwergen Olympiade für Vorschulkinder eingebettet. Das Interesse an einer Teilnahme an den leichtathletischen Wettkämpfen in Stendal ist ausgesprochen groß. Im Stadion Am Galgenberg hingen die Flaggen der deutschen Bundesländer, aus denen die Athleten kamen.

Und das waren nicht weniger als neun: Berlin, Brandenburg, Bayern, Thüringen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt.

Stendaler LV ist Gastgeber

Die kamen nicht etwa auf gut Glück zu den Games, sondern entweder wussten sie aus bereits eigener Erfahrung oder durch Vereinsmitglieder beziehungsweise andere Bekannte, dass der Gastgeber Stendaler LV sehr gut auch ganz große sportliche Highlights auf die Beine stellen kann.

Bilder

Allein 50 Kampfrichter waren notwendig, um die Wettkämpfe am Sonnabend und Sonntag abzusichern. Deswegen hatten sich die Stendaler auch Kampfrichter-Hilfe aus Dessau, Halle/Saale, Brandenburg und der gesamten Altmark geholt.

Neue Rekordleistungen blieben angesichts der Größe der Starter-Felder und eben des Wetters nicht aus.

Altmarkrekord aufgestellt

Einen Altmarkrekord stellte zum Beispiel Michl Heiser vom Gastgeber Stendaler LV auf. In der Altersklasse M 7 erreichte das Talent die tolle Zeit von 2:59,46 Minuten. In der Altersklasse M 10 war auch Diego Sellau vom Tangermünder LV auf der Strecke von 800 Metern ausgesprochen schnell. Mit der Zeit von 2:39,55 Minuten eroberte auch er in seiner Kategorie eine neue regionale Bestmarke.

Sein Vereinsgefährte Emil Emil Wydmuch (AK M11) gewannn das Kugelstoßen mit der Weite von 8,25 Metern, was ebenfalles ein neuer Altmarkrekord ist.

PSV Gardelegen stellt Bestmarken auf

Über 400 Meter wurden bei den diesjährigen Winckelmann Games zwei neue regionale Bestmarken ausfgestellt, und zwar durch Athleten, die für den Polizeisportverein Gardelegen an den Start gehen.

Karsten Vinzelberg durcheilte die Stadionrunde in der Altersklasse M 55 in guten 62,29 Sekunden. Seine Vereinsgefährtin Anna Pälecke, in der Alterskategorie weibliche Jugend U 20 startend, benötigte 62,66 Sekunden, um eine neue altmärkische Bestmarke aufzustellen.

Schließlich war auch auf den Havelberger Ulrich Klemm Verlass, wenn es um das Erreichen neuer Rekordmarken ging. Der in der Altersklasse M 70 startende ostelbische Athlet erreichte im Weitsprung den Wert von 4,42 Meter und freute sich sehr über die neue Bestmarke.

121 Athleten sind am Start

In der 8. Zwergen-Olympiade starteten insgesamt 121 ausgesprochen junge Athleten. Für sie standen ein Dreikampf (50 Meter, Weitsprung, Ballwurf) sowie Crosslauf auf dem Programm. Jeder Wettkämpfer erhielt anschließend eine Medaille.