Oschersleben (jfr) l Den Aufstieg in die Landesliga hat das Team des Oscherslebener SC um Mannschaftsführer Karl-Heinz Schmieder geschafft.

Abteilungsleiter Hartmut Stäudte begeistert: "Die in dieser Saison umformierte Mannschaft ist klarer Staffelsieger der Bezirksliga Börde/Magdeburg. Fünf Punkte Vorsprung vor dem Zweitplatzierten, Arminia Magdeburg, - das ist sensationell!" Dabei blieb das Team über die gesamte Saison als einzige Mannschaft ohne Niederlage, lediglich in der Hinserie gab es zwei Unentschieden. In der Rückserie wurden alle Spiele gewonnen.

Dieses Ergebnis konnte nur durch einen sehr guten Teamgeist und ebensolche Doppelergebnisse erreicht werden. Dadurch wurden der lang andauernde, verletzungsbedingte Ausfall der Nummer zwei, Dr. Jörg Froböse, und der Abgang von Michael Kitt in die zweite Mannschaft kompensiert. Die routinierten, langjährigen Stammspieler Frank Meißner, Karl-Heinz Schmieder und Karl-Heinz Gröber überzeugten mit positiven Spielverhältnissen ebenso wie die in dieser Saison neu in die Mannschaft eingebundenen Spieler Björn Fiedler, Markus Gröber und Sascha Behrens, die zum Teil herausragende Einzelergebnisse erzielten. In der Rückrundenauswertung der Liga belegt der 16-jährige Björn Fiedler mit 13:1 Siegen einen sensationellen zweiten Platz. Routinier Frank Meißner wurde mit 30:4 Siegen wie in den Vorjahren bester Einzelspieler über die gesamte Spielzeit. Hervorzuheben ist die deutliche spielerische Weiterentwicklung der jungen Sascha Behrens und Björn Fiedler.

Dies lässt die Mannschaft optimistisch in die nächste Saison blicken. In der Landesliga soll mit gleichem Teamgeist und gleicher Besetzung ein gutes Ergebnis erzielt werden.