Derenburg l Die Bohlekegler des KSC Ilsenburg haben mit zwei Heimsiegen erneut unter Beweis gestellt, dass sie in der 1. Bundesliga konkurrenzfähig sind. Schon an diesem Wochenende stehen die nächsten Partien auf heimischer Anlage an.

Oberschöneweide kommt

Mit Heimsiegen gegen den SVL Seedorf von 1919 und KC Einheit 95 Schwerin haben die Kegler des KSC Ilsenburg den Anschluss zu den Nichtabstiegsrängen gewahrt. Am Wochenende geht es nun auf der neuen Heimbahn, der Derenburger „Rudi-Steckel-Kegelanlage“ gegen das Spitzenteam Union Oberschöneweide (Sonnabend, 13 Uhr) und Hertha BSC (Sonntag, 10 Uhr).

„In beiden Partien haben wir Siegchancen, gegen Hertha BSC vielleicht sogar auf volle drei Punkte“, sieht Mannschaftsleiter Martin Bollmann den Partien zuversichtlich entgegen. „Union hat mit André Krause und André Franke zwei absolute Topleute, dennoch wollen wir die Partie auf heimischer Bahn gewinnen. Auch Hertha BSC hat sich zu Saisonbeginn mit Marc Süßmilch verstärkt, dennoch sind die Berliner ein Team auf Augenhöhe, gegen das vielleicht sogar drei Pubkte möglich sind“, strebt Bollmann mit seinen Teamgefährten den ersten „Dreier“ der Saison an. In den letzten Heimpartien hatten die Ilsestädter dieses Ziel beide Male verpasst.

KSC Ilsenburg – SVL Seedorf 5288:5238 (45:33, 2:1). Vor der Partie gab es Glückwünsche, Horst Bläß und Christian König wurden von Mannschaftsleiter Martin Bollmann für ihren jeweils 200. Bundesliga-Einsatz geehrt. Die Ilsestädter mussten neben Peter Rummelhagen, der zu beiden Heimspielen fehlte, gegen den SVL Seedorf auch Oliver Angerstein ersetzen. Der Start verlief dennoch vielversprechend, Fabian Langer (890 Holz) und der Derenburger Neuzugang Steffen Könnemund, der mit 891 Holz erstmals die Teambestleistung im Dress des KSC Ilsenburg spielte, nahmen ihren Gegenspielern 21 Holz ab.

In der Mittelachse sprang Ersatzmann Holger Schneevoigt mit sehr guten 870 Holz ein. Zusammen mit Christian König (882 Holz) nahm er den Seedorfern ein weiteres Holz ab, allerdings spielte auf Seiten der Gäste Max Jannasch mit 894 Tagesbestleistung und sicherte Seedorf damit zwölf Einzelwertungspunkte. Somit war es für das Schlussduo Marcel Gleffe und Horst Bläß sehr schwierig, die erforderlichen Holzzahlen zum Gewinn des Zusatzpunktes zu erreichen.

Ilsenburger bauen Vorsprung aus

Zwar hatten sie ihre Gegenspieler im Griff und bauten den Vorsprung um weitere 28 Kegel aus, an die geforderten 888 Holz ihres ehemaligen Mitspielers Mathias Metzdorf kamen sie aber nicht heran. Die 33 Einzelwertungspunkte reichten den Gästen, um den Zusatzpunkt mit auf die Heimreise zu nehmen.

KSC Ilsenburg: Langer (890, 10), Könnemund (891, 11), König (882, 8), Schneevoigt (870, 3), Gleffe (876, 6), Bläß (879, 7).

KSC Ilsenburg – KC Einheit Schwerin 5255:5240 (40:38, 2:1). Im Aufsteigerduell gegen den KC Einheit Schwerin konnten die Ilsenburger nicht an die Ergebnisse des Vortages anknüpfen. Obwohl mit Oliver Angerstein eine Stammkraft zurückkehrte, fiel das Mannschaftsergebnis um 33 Holz geringer aus. Das Startduo, in dem diesmal Christian König an der Seite von Steffen Könnemund spielte, nahm den Schwerinern 13 Holz ab.

Am Ende wird es eng

In der Mittelachse unterstrich Fabian Langer einmal mehr, dass er derzeit der beständigste KSC-Ak­teur ist. Mit 884 Holz spielte er die Tagesbestleistung und kam seinem Ergebnis vom Vortag noch am nächsten. Zusammen mit Steffen Bläß, der auf neuer Heimbahn noch nicht die tragende Rolle im Team spielen kann, baute Langer die Führung um zwei Holz aus. In den Schlussduellen wurde es noch einmal eng, 20 Wurf vor Ende drohte bei nur noch sieben Holz Vorsprung sogar eine glatte Heimniederlage.

„Wir haben Marcel und Oliver beiseite genommen und klar gemacht, dass sie sich am Riemen reißen müssen“, berichtet Martin Bollmann. Mit Erfolg, am Ende spielten Marcel Gleffe (872 Holz) und Oliver Angerstein (874 Holz) zusammen exakt so viele Holz wie das Schweriner Schlussduo. Somit verbuchte der KSC Ilsenburg erneut einen wichtigen 2:1-Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt.

KSC Ilsenburg: König (875, 6), Könnemund (879, 10), Langer (884, 12), Bläß (871, 3), Gleffe (872, 4), Angerstein (874, 5).