Landesliga Nord – Saison 2020/21 in Namen und Zahlen

Gesamttabelle Sp. G U V TorePkt.

1. Saxonia Tangermünde (N) 7 6 0 1 21: 5 18

2. Magdeburger SC Preussen 7 5 1 1 18: 516

3. Burger BC 08 (N) 8 5 1 2 10: 416

4. Blankenburger FV 7 4 1 2 14: 913

5. SSV Havelwinkel Warnau 8 4 1 3 14: 1413

6. SV Irxleben 1919 8 4 1 3 13: 1813

7. Magdeburger SV Börde 7 3 2 2 12: 911

8. Ummendorfer SV 6 3 2 1 8: 611

9. Union Heyrothsberge 8 3 1 4 21: 1810

10. FSV Grün-Weiß Ilsenburg 6 3 1 2 13: 1110

11. SV 09 Staßfurt 7 3 0 4 14: 169

12. TuS 1860 Magdeb.-Neust. 8 3 0 5 12: 199

13. Union 1861 Schönebeck 6 2 1 3 9: 107

14. VfB Ottersleben 8 2 1 5 13: 217

15. TuS Schwarz-Weiß Bismark 7 2 0 5 10: 156

16. SV Stahl Thale (N) 8 2 0 6 10: 216

17. TSV Kleinmühlingen/Z. (N) 8 1 1 6 7: 18 4

Heimtabelle

1. Saxonia Tangermünde 4 4 0 0 14: 312

2. SV 09 Staßfurt 4 3 0 1 11: 59

3. Burger BC 08 (N) 4 3 0 1 6: 29

4. Magdeburger SV Börde 4 2 1 1 8: 6 7

5. VfB Ottersleben 4 2 1 1 8: 87

6. Magdeburger SC Preussen 2 2 0 0 7: 16

7. SV Irxleben 1919 4 2 0 2 5: 66

8. FSV Grün-Weiß Ilsenburg 2 1 1 0 5: 14

9. Blankenburger FV 3 1 1 1 7: 64

10. Ummendorfer SV 3 1 1 1 3: 44

11. TSV Kleinmühlingen/Zens 4 1 1 2 6: 104

12. SSV Havelwinkel Warnau 4 1 1 2 6: 114

13. Union Heyrothsberge 4 1 0 3 9: 103

14. SV Stahl Thale 4 1 0 3 4: 63

15. TuS Schwarz-Weiß Bismark 5 1 0 4 7: 11 3

16. TuS 1860 Magdeb.-Neust. 4 1 0 3 5: 93

17. Union 1861 Schönebeck 3 0 0 3 2: 70

Auswärtstabelle

1. Magdeburger SC Preussen 5 3 1 1 11: 410

2. SSV Havelwinkel Warnau 4 3 0 1 8: 39

3. Blankenburger FV 4 3 0 1 7: 39

4. Union Heyrothsberge 4 2 1 1 12: 87

5. Union 1861 Schönebeck 3 2 1 0 7: 37

6. Ummendorfer SV 3 2 1 0 5: 27

7. Burger BC 08 4 2 1 1 4: 2 7

8. SV Irxleben 1919 4 2 1 1 8: 127

9. Saxonia Tangermünde 3 2 0 1 7: 26

10. FSV Grün-Weiß Ilsenburg 4 2 0 2 8: 106

11. TuS 1860 Magdeb.-Neust. 4 2 0 2 7: 106

12. Magdeburger SV Börde 3 1 1 1 4: 34

13. TuS Schwarz-Weiß Bismark 2 1 0 1 3: 43

14. SV Stahl Thale 4 1 0 3 6: 153

15. TSV Kleinmühlingen/Zens 4 0 0 4 1: 80

16. VfB Ottersleben 4 0 0 4 5: 130

17. SV 09 Staßfurt 3 0 0 3 3: 110

Fairplay-Tabelle Sp. GK GR R Pkt. Qu.

1. TuS Schwarz-Weiß Bismark 7 10 0 0 10 1,42

2. SV 09 Staßfurt 7 13 1 0 16 2,28

3. Burger BC 08 8 14 0 1 19 2,37

4. SSV Havelwinkel Warnau 8 17 1 0 20 2,50

5. Magdeburger SV Börde 7 14 0 1 192,71

6. Blankenburger FV 7 17 1 0 20 2,85

6. Saxonia Tangermünde 7 15 0 1 20 2,85

8. FSV Grün-Weiß Ilsenburg 6 13 0 1 183,00

9. TSV Kleinmühlingen/Zens 8 19 2 0 253,12

9. VfB Ottersleben 8 17 1 1 25 3,12

11. TuS 1860 Magdeb.-Neust. 8 24 1 0 27 3,37

12. Union Heyrothsberge 9 24 1 1 32 3,55

13. Union 1861 Schönebeck 6 15 1 1 23 3,83

14. Magdeburger SC Preussen 7 20 1 1 28 4,00

15. SV Irxleben 1919 8 25 1 1 33 4,12

16. SV Stahl Thale 9 26 4 0 38 4,22

17. Ummendorfer SV 6 21 2 0 27 4,50

Torjägerliste

1. Alexander Klitzing FSV Saxonia Tangermünde8

Philipp-Maik Witte SV Union Heyrothsberge8

3. Mathis Lange SSV Havelwinkel Warnau6

4. Joao Victor G. Paranagua FSV Grün-Weiß Ilsenburg5

Tobias Herrmann SV Irxleben 19195

Florian Köhler Ummendorfer SV5

Rosario Schulze FSV Saxonia Tangermünde5

Daniel Stridde MSC Preussen5

9. Bryan Julien Arndt TuS Magdeburg-Neustadt4

Steve Röhl MSC Preussen4

Florian Schmidt TSV Kleinmühlingen/Zens4

12. Dominic Carl VfB Ottersleben3

Max Dittwe Magdeburger SV Börde3

Joel Flügel VfB Ottersleben3

Tim Hohmann TuS Schw.-Weiß Bismark3

Sebastian Jaffke TuS Magdeburg-Neustadt3

Christian Kloska SV Union Heyrothsberge3

Hendrik Kluge SV 09 Staßfurt3

Philipp Nakoinz Magdeburger SV Börde3

Christoph Pinta Blankenburger FV3

Carlo Rämke TuS Schw.-Weiß Bismark3

Christopher Schmidt Burger BC 083

Pascal Thiede Burger BC 083

Tobias Thormeier SV Union Heyrothsberge3

Artjoms Troickis TuS Schw.-Weiß Bismark3

Amon van Linthout SV 09 Staßfurt3

27. Jakob Donner FSV Grün-Weiß Ilsenburg2

Sebastian Fabich Blankenburger FV2

Justin Habel FSV Grün-Weiß Ilsenburg2

Martin Hillen Blankenburger FV2

Christoph Klöppel SV Stahl Thale2

Richard Meseg SV Stahl Thale2

Lukas Pätznik Blankenburger FV2

Glebs Zavjalovs SV Stahl Thale2

Martin Zobel Blankenburger FV2

18 weitere Spieler mit zwei Saisontoren

Zuschauer-Tabelle Sp. Gesamt Schnitt

1. FSV Grün-Weiß Ilsenburg 2 429 214

2. VfB Ottersleben 4 774 193

3. FSV Saxonia Tangermünde 4 690 172

4. TSV Kleinmühlingen/Zens 4 625 156

5. Blankenburger FV 3 463 154

6. Magdeburger SV Börde 4 537 134

7. Union 1861 Schönebeck 2 265 132

8. SSV Havelwinkel Warnau 4 523 130

9. Burger BC 08 4 506 126

10. SV Stahl Thale 5 561 112

11. SV Irxleben 1919 4 442 110

12. Ummendorfer SV 3 329 109

13. TuS Schwarz-Weiß Bismark 5 485 97

14. Union Heyrothsberge 4 377 94

15. SV 09 Staßfurt 4 328 82

16. TuS 1860 Magdeburg-Neust. 4 305 76

17. Magdeburger SC Preussen 2 144 72

Wernigerode l Die Zwischenbilanz bei den drei Harzvertretern fällt dabei recht unterschiedlich aus. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball in diesem Jahr noch einmal rollt, ist nach den aktuellen Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie sehr gering. Folgerichtig dürften der Blankenburger FV, FSV Grün-Weiß Ilsenburg und SV Stahl Thale mit den aktuellen Platzierungen überwintern.

Blankenburger FV formstark

Nummer eins aus Harzer Sicht ist der Blankenburger FV. Die Mannschaft von Trainer André Dzial steht auf einem starken vierten Platz, nur drei Punkte hinter dem Spitzentrio. Dabei hatten die Blütenstädter personell einige Probleme zu meistern und ließen noch einige Punkte liegen, allen voran bei der unglücklichen Niederlage im Harzderby gegen den FSV Ilsenburg. Auch im Landespokal lieferten die Blau-Weißen starke Auftritte ab, warfen mit Rot-Weiß Thalheim einen Verbandsligisten aus dem Wettbewerb und hatten mit dem SV Dessau 05 einen weiteren am Rand des Pokal-K.o.

Auch im Ilsenburger Eichholz können die Verantwortlichen von einem gelungenen Saisonstart sprechen. Trotz eines großen personellen Umbruchs zeigte sich das Team von Neu-Trainer Chris Heimlich bis auf einen Ausrutscher in Heyrothsberge auch mit den Topteams der Liga auf Augenhöhe. Bei zwei Spielen weniger als einige Konkurrenten sind die Grün-Weißen auf Schlagdistanz zur Spitzengruppe. Wenn sich die Mannschaft vor dem Re-Start weiter einspielt und der ein oder andere Leistungsträger nach Verletzungspause zurückkehrt, sollte das Team ganz oben mitspielen können.

Bilder

Mit großen Verletzungssorgen hatte auch Stahl Thale zu kämpfen, zudem musste der Aufsteiger vor der Saison mehrere Leistungsträger ziehen lassen. Trotzdem zeigte die Elf von Trainer Marcel Tietze, dass sie in der Liga bestehen kann. Bestes Beispiel war der überzeugende Heimsieg über den SSV Havelwinkel Warnau, der zu diesem Zeitpunkt die Tabelle anführte. Dem entgegen steht allerdings ein Auftritt wie zuletzt beim 0:6 in Staßfurt, hier fehlt der jungen Mannschaft, auch mangels Erfahrung, noch die nötige Konstanz.