Wernigerode l Ein Grund für die Volksstimme, einen Blick auf die Mannschaft zu werfen. Die letzte Saison stand klar im Zeichen des Neuaufbaus der Frauenmannschaft.

Nach Auflösung der Spielgemeinschaft war zu erwarten, dass es für die noch verbliebenen Spielerinnen eine schwierige Spielrunde werden würde. Doch mit jeder Menge Spaß, großem Willen, Kampfgeist und der großartigen Unterstützung der erfolgreichen Nachwuchsmannschaft überstand das Team die vergangene Spielzeit.

Mannschaft hat sich gefunden

Es gab zwar einige deutliche Niederlagen, allerdings spielte das Team zwischenzeitlich auch guten Handball und verbuchte dabei einige sehr knappe Ergebnisse.

Wegen der Corona-Pandemie wurde die Saison zum 19. April abgebrochen.

Training unter Auflagen seit Juni

Bereits seit Anfang Juni 2020 befinden sich die Frauen des HV Wernigerode wieder im Trainingsbetrieb. Anfangs ausschließlich draußen auf der Wiese oder im Stadion an der Kohlgartenstraße. Dabei noch unter hohen Covid-19-Auflagen, also mit Abstandsregeln und absolut kontaktlos. Mittlerweile ist Kontaktsport in Sachsen-Anhalt wieder erlaubt und seit Mitte Juli 2020 wird zweimal wöchentlich, unter Hygieneauflagen, in der Sporthalle trainiert.

Das Trainer-Team kann für die neue Saison wieder auf einen großen Kader zurückgreifen. Zur Freude der verbliebenen Stammkräfte haben sich zahlreiche Neuzugänge der Frauenmannschaft angeschlossen.

Darunter befinden sich auch acht hoffnungsvolle Talente aus der Nachwuchsmannschaft und fünf spielstarke Routiniers vom letztjährigen Ligakonkurrenten.

Abgänge müssen kompensiert werden

Das Team aber auch einige Alters- oder beruflich bedingte Abgänge zu verzeichnen. Die meisten Ruheständlerinnen trainieren aber zum Teil weiter und stehen der Mannschaft sporadisch für den Spielbetrieb als Aushilfen zur Verfügung.

Die Trainingsbeteiligung ist trotz der noch anhaltenden Ferienzeit hoch und die Stimmung im Team ist hervorragend.

Liga-Spielmodus hat sich verändert

Bereits in knapp fünf Wochen beginnt für das neuformierte Frauenteam die neue Bezirksliga-Saison. Da für die kommende Spielzeit nur sieben Mannschaften gemeldet haben, wird im Modus „drei Mal jeder gegen jeden“ gespielt. Als sportliches Saisonziel wurde gemeinsam ein oberer Tabellenplatz, also Platz eins bis drei, ausgegeben. Wobei die benannten Staffelfavoriten, TSV Wefensleben (Platz zwei im Vorjahr) und HC Salzland 06 (Platz vier im Vorjahr) nicht außer Acht gelassen werden dürfen.

Bis dahin wird das Trainer-Team noch einige Abläufe und Laufwege in Abwehr und Angriff trainieren. Zudem müssen auch die Neuzugänge in das gemeinsame Spiel integriert werden.

Dabei soll in erster Linie die Weiterentwicklung und Förderung der jungen Spielerinnen im Focus stehen. Dazu wird die Mannschaft in den nächsten Tagen und Wochen ein Trainingslager sowie einige Testspiele gegen gleichklassige und höherklassige Gegner bestreiten.

Mit folgendem erweiterten Kader startet die Frauenmannschaft des HV Wernigerode in die kommende Saison:

Spielerkader

Tor: Torge Doreen, Gessing Jasmin, Priske-Schirmer Sandra;

Kreis: Priesterjahn Anne, Gessing Yvonne, Mundt Marie-Christin;

Rückraum: Deutschmann Maxima, Liebecke Isabel, Broschik Lena, Weiler Emilia, Gille Carolin, Rothe Isabel, Paske Henrike, Koebke Chantal, Fabich Tina, Ahlsleben Johanna, Leube Kirsten, Mona Josephine, Munkelt Silvia;

Außen:Koebke Celine, Reichelt Carolin, Walther Anne, Fröhling Kristin, Lee Vanessa, Hoffmeister Katharina, Pfennig Peggy, Dammann Rieke