Wernigerode l Nach dem erfolgreichen Auftaktspiel gegen den TC Barrier, der Vizemeister der Vorsaison aus der Nähe von Bremen wurde mit 5:4 bewzungen, gilt es diesmal eine noch härtere Nuss zu knacken. Mit dem SC Victoria Hamburg gibt der Topfavorit auf den Aufstieg seine Visitenkarte auf der Tennisanlage an der Tiergartenstraße ab.

Wernigerode empfängt den Spitzenreiter

Die Hansestädter hinterließen in den beiden bisherigen Spielen einen überragenden Eindruck, gaben mit einem 9:0-Auftaktsieg beim Hermsdorfer Sport-Club und einem 8:1-Heimerfolg gegen den SV Reinickendorf 1896 erst ein Spiel und fünf Sätze ab. Hinter dem Rahlstedter TC, der ebenfalls beide Spiele gewonnen hat, rangieren die Wernige­röder derzeit auf Rang drei. Das Team um Mannschaftsleiter Stephan Sterzik hat jedoch erst ein Spiel ausgetragen, da der ursprünglich für letzte Woche vorgesehene Gegner, THC Ahrensburg, vor der Saison zurückgezogen hatte.

Der TC Wernigerode, der bis auf Martin Emmrich wieder seine Topbesetzung zur Verfügung hat, wird versuchen, dem Staffelfavoriten ordentlich Paroli zu bieten. Hierfür hoffen die Wernigeröder ab 11 Uhr auf zahlreiche Zuschauer.