Nachdem vergangenen Freitag die Leichtathleten auf dem Schießgelände der Schützengilde Zerbst am Butterdamm ihre Runden drehten, folgten am Sonntag die Sommerbiathleten mit den zweiten offenen Landesmeisterschaften von Sachsen-Anhalt im Einzelwettkampf.

Zerbst l 55 Läufer fanden sich zum zweiten Regio-Cuplauf bei idealen Laufbedingungen am Butterdamm ein.

Über drei Kilometer (km) der Schüler waren Antonia Hellige und Nils Mücke (beide TSV Rot-Weiß Zerbst) die Schnellsten.

Martina Rarek vom SV Germania Roßlau erreichte über 4,1 km der Frauen als Erste das Ziel. Auf der 6,8 km-Distanz konnte sich im internen Duell der TuS-Läufer aus Leitzkau in der Schlussrunde Markus Kos- telack von Christian Schmidt lösen.

Bei der anschließenden Siegerehrung des 18. Barmer-Crosslaufes gab es neben den Urkunden noch kleine Präsente des Titelsponsors.

Bei den Landesmeisterschaften im Einzelwettkampf waren die Starter der Schützengilde Zerbst recht erfolgreich. Neben den Startern aus unserem Bundesland waren noch Sommerbiathleten aus Berlin, Niedersachsen und Thüringen am Start.

Beim Einzelwettkampf über sechs km der Damen und sieben km der Herren gibt es für jeden Fehlschuss eine Zeitstrafe von 30 Sekunden. Geschossen wurde je zweimal liegend bzw. stehend.

Mit dem KK-Gewehr holten sich Stefanie Glöckner (Damen), Uwe Scherz (Herrenaltersklasse) und Reinhard Glöckner (Herrenseniorenklasse) die Landesmeister-Titel.

In der Herrenaltersklasse wurde Gerald Zielinsky Zweiter und Marcell Kühntopp bei den Herren Vierter. Stefanie Glöckner startete mit dem Luftgewehr nochmals und siegte mit guten Schießergebnissen.