Votum der Jury

Frauen (olympisch)

Jasmin Sebastian „Fight4Fun“ Gröbern, Taekwondo

Ricarda Göhler Boxclub Görzig

Natalie Pfeiffer Schützenverein Gölzau

Ines Krzykos Bogensportclub Wolfen

Frauen (nicht olympisch)

Edith Rien SG Chemie Wolfen (Kegeln Versehrte)

Männer (olympisch)

Axel Nix Bogensportclub Wolfen

Jens Ungethüm Kanuclub Jeßnitz

Mustafa Chettata Chemie Bitterfeld, Boxen

Männer (nicht olympisch)

Thomas Gelbrich Union Sandersdorf, Karate

Johannes Pick Skiclub 1927 Köthen, Sommerbiathlon

Ralf-Peter Lokat Chemie Wolfen, Kegeln Versehrte

Mannschaften (olympisch)

1. Herren VC Bitterfeld- Wolfen, Volleyball

1. Herren Osternienburger Hockeyclub Schwarz-Gelb 1. Mannschaft Schützenverein Gölzau, Sportschießen

Mannschaften (nicht olympisch)

Männliche Jugend U18 Kreiskeglerbund

1. Männer BSSV Köthen, Bosseln

1. Frauen BSSV Köthen, Bosseln

Männer Skiclub 1927 Köthen, Sommerbiathlon

Vereine für Entwicklung/Leistung auf sportlichem Gebiet

Zerbster Tierfreunde

SG 1948 Reppichau

MTV „Fight4Fun“ Gröbern

Ehrengabe des Landrates

Dittmar Dzemski Vereinsvorsitzender Boxclub Görzig

Sandersdorf l Zum ersten Mal fand der Sportlerball in der Sandersdorfer Mehrzweckhalle statt, ein Sportkomplex mit einer Festhalle, die entsprechend des Anlasses sehr festlich dekoriert war. Schade nur, dass die Bühne sehr eng ist und die Sportler deshalb unterhalb der Bühne geehrt werden mussten.

Bei der achten Auflage war erneut Sport- und Politikprominenz aus dem ganzen Land anwesend und zollte den Sportlern ihren Respekt. Unter ihnen auch Justizministerin Prof. Dr. Angela Kolb (SPD) und Bundestagsabgeordneter Kees de Vries (CDU).

Nach der traditionellen Eröffnung durch den Präsidenten des KSB, Helmut Hartmann und den Vorstandsvorsitzenden der KSK, Markus Klatte, wurde das Buffett eröffnet.

Bei der anschließenden Ehrungszeremonie der Preisträger in den Kategorien olympische und nichtolympische Sportarten weiblich und männlich sowie Mannschaften, die durch Moderatorin Conny Marquart und Stefan Kutschbach vom KSB unterhaltsam durchgeführt wurde, schaffte es mit Dustin Busse, Kegler des SV Eintracht Gommern, der aus Loburg stammt, nur ein Sportler aus dem Verbreitungsgebiet der Volksstimme auf die Bühne. „Aus dem Bereich Zerbst hat leider kein Verein gemeldet“, bedauerte nicht nur die Geschäftsführerin des KSB, Heidrun Dörfler.

Nach der Zeremonie gab es eine ganz neue Art der Wertschätzung, einen Preis, den es zuvor noch nie gab und den es sicherlich in dieser Form auch nicht so schnell wieder geben wird: Die Kegler des SKV Rot-Weiß Zerbst wurden als „Mannschaft des Jahrzehnts“ geehrt.

Bei der Laudatio für die Kegler, gesprochen von Thomas Zander, war es mucksmäuschenstill. Gänsehautfeeling pur folgte sehr viel Applaus für die herausragenden Ergebnisse der Rot-Weißen, angeführt von Präsident Lothar Müller und Sportwart Andreas Förster.

„Die Rede war wirklich sehr gut gelungen. Thomas kennt uns eben und hat seine Wertschätzung für uns wirklich gut zum Ausdruck gebracht“, lobte Förster den Laudator. „Der KSB hat die Veranstaltung hier wirklich toll organisiert. Dass wir hier als Team des Jahrzehnts geehrt werden, ist eine tolle Anerkennung für unsere Arbeit“, so Müller.

Im Anschluss freute sich der Vereinsvorsitzende des Boxclubs Görzig, das „Boxer-Urgestein“ Dittmar Dzemski, über die Ehrengabe von Landrat Uwe Schulze.

Erneut erhielten drei Vereine aus ABI Anerkennung für ihr Engagement, darunter die Zerbster Tierfreunde.

Der bunte, unterhaltsame Abend hielt einige kulturelle Highlights bereit. Die Band „Simple thing“ spielte zum Tanz auf und lockte viele auf das Parkett. Hingucker war das Kinder- und Jugendballett der Stadt Sandersdorf-Brehna mit ihren tollen Tänzen in chicken Kostümen.

Spät am Abend lieferten die Welt- und Europameister im Breakdance, die Da Rookies, eine sehenswerte Show ab und stellten einen inoffiziellen Weltrekord auf.