Merseburg l Etwa 100 karatebegeisterte Kinder und Jugendliche trafen sich zum 1. Nachwuchscup in diesem Jahr, der in Merseburg stattfand. Wie auch in den vergangenen Jahren durften die Kinder und Jugendlichen der Karate-Schule Zerbst nicht fehlen. Leider fielen kurzfristig einige Starter krankheitsbedingt aus, so dass am Ende neun Athleten aus Zerbst auf der Matte standen.

Alle Neun waren in den Kategorien Mehrkampf, Kata und Kumite gemeldet. Mit dem Mehrkampf, wo Schnelligkeit und Kraft gefragt waren, begann auch alles. Bei diversen Übungen, wie z.B. Liegestütze, Wechselsprünge, Bauchaufzüge und Medizinballstoßen, hieß es, Punkte sammeln, um am Ende aufs Treppchen zu kommen.

In dieser Kategorie gingen zweimal Gold, zweimal Silber und viermal Bronze nach Zerbst.

In der Kategorie Kata konnten alle Starter ihre Katas den Kampfrichtern demonstrieren. Auch hier schafften es zwei Zerbster Athleten ganz nach oben aufs Treppchen. Neben den zwei Goldmedaillen gab es noch eine Silbermedaille und viermal Bronze.

Als letztes die Königsdisziplin, das Kumite. Auch wenn es hier schon weniger Kids waren, mussten fast alle mehrere Kämpfe absolvieren. Zum Teil kamen die Gegner aus dem eigenen Verein. Dennoch gaben alle ihr Bestes, zeigten Kampfgeist und den Willen zu siegen.

Beim Kumite erkämpfte die Karate-Schule Zerbst zweimal Gold, dreimal Silber und dreimal Bronze erkämpft.