Deutsche Eishockey Liga

Nach Corona-Infektionen: DEG-Spiel gegen Iserlohn verlegt

Von dpa 26.10.2021, 13:27 • Aktualisiert: 27.10.2021, 21:19
Auch die Iserlohn Roosters müssen in der DEL in Quarantäne.
Auch die Iserlohn Roosters müssen in der DEL in Quarantäne. Andreas Gora/dpa

Düsseldorf - Die Düsseldorfer EG aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wird auch am Freitag keine Eishockeypartie bestreiten. Der Grund für die Spielabsage sind positive Corona-Tests beim Gegner Iserlohn Roosters.

Wie die DEG mitteilte, steht den Roosters aufgrund der Anordnungen des Fachbereichs Gesundheit und Soziales im Märkischen Kreis aktuell keine spielfähige Mannschaft im Sinne der Spielordnung zur Verfügung.

Es sei zu erwarten, dass sich dies auch bis zum geplanten Termin am Freitag nicht ändert. Deshalb werde das Duell im Einvernehmen beider Clubs und der DEL auf Dienstag, 7. Dezember, 19.30 Uhr, verlegt. Ob das für Sonntag angesetzte Heimspiel der DEG gegen den EHC Red Bull München stattfinden kann, steht indes noch nicht fest.

Die Düsseldorfer waren nach mehreren positiven Corona-Fällen in der vergangenen Woche selbst in einer fünftägigen Quarantäne und hatten nach dem Ablauf am Montag erstmals wieder dezimiert trainiert.