American Football

NFL: Saints profitieren von schwacher Offensive der Seahawks

Von dpa 26.10.2021, 07:30 • Aktualisiert: 31.10.2021, 21:45
Alvin Kamara (l) von den New Orleans Saints wird von Ryan Neal von den Seattle Seahawks attackiert.
Alvin Kamara (l) von den New Orleans Saints wird von Ryan Neal von den Seattle Seahawks attackiert. John Froschauer/AP/dpa

Seattle - Dank Alvin Kamara haben die New Orleans Saints ihre Hoffnungen auf eine Teilnahme an den Playoffs der nordamerikanischen Football-Liga NFL gewahrt.

Beim 13:10 bei den Seattle Seahawks, bei denen unter anderem Quarterback Russell Wilson verletzungsbedingt fehlte, führte Kamara seine Mannschaft mit einem Touchdown und 179 Yards an.

Während die Seahawks mit ihrer fünften Niederlage den schlechtesten Saisonstart seit 2011 perfekt machten, klettert New Orleans auf den zweiten Platz in der NFC-South-Division. Mit vier Siegen aus sechs Partien liegen sie hinter dem Titelverteidiger Tampa Bay Buccaneers.

Dabei profitierten die Saints von einer ideenlosen Offensive der Hausherren. Zwar hatte Seattle in den Schlussminuten noch einmal die Möglichkeit, Punkte zu erzielen, doch Ersatz-Spielmacher Geno Smith schaffte es nicht, seine Mitspieler in Szene zu setzen.