Schwedt l An der Oder endete das Duell mit einem ungefährdeten 813,2:638,2-Auswärtssieg für das Bördedorf, das mit 9:0 Punkten seinen zweiten Platz festigte – allerdings hat der ebenfalls ungeschlagene Spitzenreiter Berliner TSC bereits vier Wettkämpfe absolviert.

„Generalprobe bestanden“, fasste Wolfgang Weber denn auch die Dienstreise in den Nordostzipfel der Republik zusammen, schränkte jedoch im gleichen Atemzug ein: „Leider hatte sich Mark Eckhardt beim Reißen verletzt, sonst wären unsere angestrebten 850 Punkte drin gewesen.“ Wie schwerwiegend Eckhardts Hüftblessur ist, soll eine ärztliche Untersuchung am heutigen Montag ergeben.

Sieben Fehlversuche

Das ungleiche Duell war bereits nach dem Reißen entschieden, als die Gäste mit rund 85 Punkten vorn lagen. Allerdings sei angemerkt, dass ein stärkerer Gegner die Bördeheber möglicherweise sogar in Bedrängnis gebracht hätte. Die ungewöhnlich hohe Zahl von sieben Fehlversuchen und fünf ausgelassenen Hebungen bedeuten, dass die Samsweger nur zwei Drittel aller möglichen Versuche eines Bundesliga-Wettkampfes erfolgreich „durchbrachten“.

„Unsere Heber haben ihre Vorgaben erfüllt“, beruhigte Stefan Bruse. Der Trainer des SSV weiter: „Deswegen konnten wir unsere Heber für die kommenden Aufgaben in zwei Wochen gegen Potsdam und am 24. Februar in Chemnitz schonen und viele dritte Versuche weglassen.“ Sorgen bereitet Bruse allerdings die Verletzung von Mark Eckhardt: „Sein weiterer Ausfall würde uns zurückwerfen, denn nur mit ihm im Team sind wir ernsthaft konkurrenzfähig.“

Nur viermal stemmte am Sonnabend der für Samswegen startende Tscheche Jiri Orsag das Eisen. Im Stoßen ließ der WM-Siebente des Superschwergewichtes nach 210 Kilo im zweiten Anlauf gleich 228 Kilo auflegen, wuchtete das Metall fast mühelos in die Höhe und ließ seine Reserven erahnen.

„Wie ein Uhrwerk“, arbeitete nach Bruses Einschätzung Samswegens Berliner Neuzugang Robert Joachim. Dem 31-jährigen Bundeswehrangehörigen gelangen als einzigem Samsweger sechs gültige Versuche und mit 157 Punkten ein respektables Resultat.

Samswegen: Joachim 71 kg Körpergewicht/133 kg Reißen/160 kg Stoßen/293 kg Zweikampf/157,0 Punkte; Gutu 72,5/125/156/281/140,0; Kaiser 77,4/-/120/43,0; Hertrampf 90,4/128/160/288/107,2; Eckhardt 98,1/133/-/36; Grela 99,0/170/184/354/160,0; Orsag 132,5/170/228/398/170,0