Stuttgart (dpa) - Für Turnerin Sophie Scheder ist der Traum von den Heim-Weltmeisterschaften in Stuttgart geplatzt. Die 22 Jahre alte Chemnitzerin zog sich im Training einen schmerzhafte Zerrung der Rückenmuskulatur zu, die für eine Instabilität in der Schulter sorgt.

Wie der Deutsche Turner-Bund (DTB) auf der Eröffnungspressekonferenz erklärte, rückt die bisherige Ersatzturnerin Pauline Schäfer nun für Scheder kurzfristig in die deutsche Frauen-Riege, die bereits am Freitag (13.30 Uhr/SWR) die Qualifikation im Team-Wettbewerb bestreitet.

"Für Sophie ist es sehr schade, aber die Gesundheit ist wichtiger. In Pauline haben wir eine richtig gute Ersatzturnerin, die alles für die Mannschaft geben wird", sagte Koch über die Schwebebalken-Weltmeisterin von 2007. "Das ist schon eine total verrückte Situation", sagte die 22 Jahre alte Chemnitzerin zum Ausfall ihrer enttäuschten Teamkollegin. Schäfer wird jedoch nur an ihrem Paradegerät Balken eingesetzt.

Infos zur Turn-WM

Bericht auf DTB-Homepage

Homepage zur Turn-WM

WM-Zeitplan

WM-Tickets

News zur Turn-WM