Magdeburg (vs) l Ein 42-jähriger Mann soll bei einer Rangelei in Magdeburg leicht verletzt worden sein. Die Polizei schildert den Vorfall so:

Der Mann befand sich am Dienstag gegen 12 Uhr an der Haltestelle Jordanstraße in Magdeburg. Während er auf die Straßenbahn wartete, soll er nach Zeugenaussagen mehrfach verfassungsfeindliche Parolen geäußerte und vielfach den sogenannten Hintlergruß gezeigte haben. Durch die lautstarken Äußerungen wurden Polizeibeamte des nahegelegenen Polizeigebäudes auf die Situation aufmerksam und begaben sich zur Haltestelle.

In der Zwischenzeit betrat der Mann eine Straßenbahn. Dort soll er sein Verhalten wiederholt haben. Ein 23-jähriger Magdeburger soll den Beschuldigten daraufhin angesprochen und aufgefordert haben, dies zu unterlassen. Anschließend sei es zwischen den beiden Männern zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Der Beschuldigte wurde leicht verletzt. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.