London (dpa) - Der chilenische Tennisprofi Nicolas Jarry ist wegen einer positiven Dopingprobe aus dem Davis-Cup-Finale für elf Monate gesperrt worden. Das teilte der Weltverband ITF mit.

Jarry hatte während der Davis-Cup-Finalwoche im November 2019 in Madrid eine Dopingprobe abgegeben, in der die verbotenen Substanzen Stanozolol und Ligandrol festgestellt wurden. Daraufhin war der 24-Jährige zunächst suspendiert worden. Die Sperre gilt nun bis zum 15. November 2020. Jarry liegt in der Weltrangliste auf Platz 89.

Bei dem Teamwettbewerb in Madrid hatte Jarry gegen Philipp Kohlschreiber verloren, Chile war in der Gruppenphase ausgeschieden. Wegen der Coronavirus-Pandemie ruht der Spielbetrieb auch im Tennis, bis mindestens Mitte Juli wird es keine Turniere geben.

Spielplan Davis Cup Finals

ITF-Mitteilung

ATP-Profil Jarry