Mainz (dpa) - CDU-Vizechefin Julia Klöckner hält eine lückenlose Registrierung der Flüchtlinge an den deutschen Grenzen für notwendig.

Unser Staat muss wissen, wer sich auf unserem Staatsgebiet befindet, sagte die rheinland-pfälzische CDU-Vorsitzende der Deutschen Presse-Agentur. Sie hätte die Registrierungszentren lieber an den Grenzen gesehen statt im Land verteilt. Gerade wenn Pässe gefälscht werden, können wir doch nicht so tun, als ob Heilige in unser Land kämen.

In Deutschland waren Flüchtlinge mit falschen syrischen Pässen untergetaucht, bei denen ein Anfangsverdacht auf Kontakte zur Terrormiliz Islamischer Staat (IS) besteht.

CDU-Leitantrag zu Terror und Integration