Stuttgart (dpa/tmn) - Die Hauptreisezeit ist nahezu vorbei, aber nach wie vor herrscht kein Mangel an Baustellen. Auch der späte Urlaubsverkehr in Richtung Süden und das beginnende Oktoberfest sorgen am Wochenende (16. bis 17. September) laut ADAC für Staupotenzial.

Der ACE sieht insbesondere die zahlreichen Baustellen auf deutschen Autobahnen und Fernstraßen als mögliche Hindernisse. Vor allem auf folgenden Routen sind Behinderungen und Wartezeiten wahrscheinlich:

A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg - Lübeck - Puttgarden
A 2 Dortmund - Hannover
A 3 Oberhausen - Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau
A 5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt/Main - Karlsruhe - Basel
A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 7 Hamburg - Flensburg; Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
A 9 Berlin - Nürnberg - München
A 10 Berliner Ring
A 13 Dresden - Schönefelder Kreuz
A 20 Rostock - Stettin
A 29 Oldenburg - Ahlhorner Heide
A 45 Gießen - Hagen - Dortmund
A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
A 93 Inntaldreieck - Kufstein
A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
A 96 München - Lindau
A 99 Umfahrung München

Für Österreich erwarten beide Clubs moderates Verkehrsaufkommen. Hier sind besonders die Wege in die Alpengebiete anfällig für Staus durch Wochenendreisende. Bei der Einreise nach Deutschland sei weiterhin auch mit stichprobenartigen Kontrollen zu rechnen, was wiederum Wartezeiten verursachen kann.

Auch in der Schweiz dürfte es auf den Wegen in die Wandergebiete der Alpen etwas voller werden.

ACE-Stauprognose

ADAC-Stauprognose

ADAC-Stauprognose als Video