Berlin (dpa) - Der Film- und Theaterschauspieler Samuel Finzi wird neuer Moderator der Berlinale-Eröffnungsgala. Er folgt damit der langjährigen Moderatorin Anke Engelke.

"Seine Wortgewandtheit, sein Esprit und seine Improvisationskunst versprechen einen unterhaltsamen Festivalstart", erklären die Festival-Leiter Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian dazu am Mittwoch.

Laut Berlinale dreht Finzi (53) derzeit mehrere Kino- und Fernsehfilme und spielt Hauptrollen am Burgtheater Wien, am Deutschen Theater in Berlin und am Schauspiel Hannover.

Vom 20. Februar bis zum 1. März 2020 werden die 70. Internationalen Filmfestspiele Berlin gefeiert. Die Jubiläumsausgabe ist die erste unter der gemeinsamen Leitung von Geschäftsführerin Rissenbeek und dem Künstlerischen Leiter Chatrian. Anke Engelke war während der Ära von Festivalchef Dieter Kosslick die Stamm-Moderatorin der Eröffnung. Ihre Markenzeichen waren ihre Mehrsprachigkeit und die Comedy-Einlagen.

Finzi, der in Bulgarien geboren wurde, erklärte: "Für mich als Europäer ist es eine große Ehre, Teil eines der wichtigsten internationalen Filmfestivals der Welt zu sein." Er freue sich sehr über die Möglichkeit, am Neuanfang der Berlinale zu ihrem 70. Geburtstag mitwirken zu können.

Berlinale