Zolder (dpa) - BMW-Fahrer Philipp Eng hat beim Deutschen Tourenwagen Masters souverän seinen ersten Sieg errungen.

Im dritten Lauf auf dem Kurs im belgischen Zolder verwies der Österreicher seinen Teamkollegen Joel Eriksson auf den zweiten Rang. Den dritten Platz belegte mit Nico Müller der erste Audi-Pilot.

Dabei schienen die beiden Gewinner der ersten Rennen auf dem Hockenheimring, Marco Wittmann (BMW) und René Rast (Audi), auch in Zolder mit ihren Plätzen in der ersten Startreihe wieder siegen zu können. Doch Bruno Spengler erwischte als Dritter der Qualifikation einen sehr guten Start und schob sich an den beiden Führenden vorbei.

Kurz vor einer Safety-Car-Phase überholte auch Sheldon van der Linde mit seinem BMW den Audi-Piloten Rast. Der Champion von 2017 wurde nach dem Re-Start im Feld weiter nach hinten durchgereicht und musste seinen Audi in der 30. Runde aufgrund technischer Probleme in der Box abstellen. Wittmann fuhr als Siebter immerhin noch in die Punkte.

In der Gesamtwertung führt Eng nun mit 40 Punkten vor Wittmann und Müller, die beide 37 Zähler aufweisen. Am Sonntag (13.30 Uhr) findet der vierte Lauf ebenfalls in Zolder statt.

Webseite der DTM

Audi in der DTM

BMW in der DTM

Aston Martin r-Motorsport in der DTM