San Francisco (dpa) - Mit einem Karrierebestwert hat Basketball-Superstar Stephen Curry die Golden State Warriors zu ihrem dritten Saisonsieg in der nordamerikanischen Profiliga NBA geführt.

Der 32-Jährige kam beim 137:122-Erfolg gegen die Portland Trail Blazers auf 62 Punkte. In der Vorsaison war Curry wegen eines Handbruchs lange Zeit ausgefallen und hatte nur fünf Spiele absolviert.

Ein weiteres Ausrufezeichen setzten auch Dennis Schröder und die Los Angeles Lakers beim 108:94-Erfolg bei den Memphis Grizzlies. Schröder kam auf elf Punkte, bester Werfer war einmal mehr LeBron James mit 22 Punkten. Die Lakers haben nach sieben Spielen fünf Siege auf dem Konto.

Deutlich spannender machten es die Washington Wizards, bei denen Isaac Bonga und Moritz Wagner nicht zum Einsatz kamen. Der Hauptstadtclub setzte sich mit 123:122 bei den Brooklyn Nets durch. Auch Isaiah Hartenstein stand beim 124:109-Erfolg der Denver Nuggets bei den Minnesota Timberwolves nicht auf dem Parkett.

Die Boston Celtics um Daniel Theis revanchierten sich zwei Tage nach der Niederlage bei den Detroit Pistons und gewannen auswärts mit 122:120. Theis stand in der Startformation und kam auf 15 Punkte. Auch Maximilian Kleber lieferte mit 16 Punkten ebenfalls eine gute Leistung im Trikot der Dallas Mavericks ab. Der 28-Jährige konnte die vierte Saisonniederlage aber nicht verhindern. Bei der 108:118-Auswärtspleite gegen die Chicago Bulls mussten die Texaner auf ihre verletzten Leistungsträger Luka Doncic und Kristaps Porzingis verzichten.

© dpa-infocom, dpa:210104-99-889402/2

Tabelle