Arlington (dpa) - Die Tampa Bay Rays haben in der World Series der Major League Baseball ausgeglichen. Nach der Niederlage zum Auftakt gab es ein 6:4 gegen die Los Angeles Dodgers.

Das deutlich weniger prominent besetzte Team aus Florida hatte die Begegnung dabei die meiste Zeit unter Kontrolle und hat vor der dritten Partie wieder alle Chancen auf die erste Meisterschaft für die Rays. Für den Titel in der besten Baseball-Liga der Welt sind vier Siege notwendig.

Die Mannschaften spielen in Arlington in der Nähe von Dallas wegen der Corona-Pandemie bei reduzierter Stadionkapazität vor etwa 11.000 Zuschauern im Globe Life Field. Die MLB ist damit die erste der großen US-Ligen, die ihren Meister vor Fans ermittelt. In der NHL und der NBA hatten die Finalserien wie zuvor schon die Playoffs an abgeschotteten Austragungsorten ohne Zuschauer stattgefunden.

© dpa-infocom, dpa:201022-99-35305/2

Infos und Statistiken zu Spiel zwei der World Series