Los Angeles (dpa) - Basketball-Superstar LeBron James hat das geplante NBA-All-Star-Game im März scharf kritisiert.

"Ich habe null Energie und null Begeisterung für ein All-Star-Game in dieser Saison", sagte der für viele Fans und Experten beste Basketballer der Welt nach dem Sieg seiner Los Angeles Lakers gegen die Denver Nuggets. Er verstehe nicht, warum es dieses Spiel gebe angesichts der kurzen Pause für die Profis zwischen dem Ende der vergangenen Saison und dem Start in diese Spielzeit. Zudem sei man noch immer inmitten der Corona-Pandemie. "Ich werde physisch anwesend sein, aber nicht mental", kündigte James an.

Fans, NBA-Profis und Journalisten stimmen derzeit für Spieler ab und entscheiden so, wer in den All-Star-Teams der Eastern und der Western Conference dabei ist. Normalerweise ist die Partie ein beliebter Höhepunkt und ein Spektakel für die Zuschauer. James sagte, er habe sich auf ein paar Tage Pause gefreut.

Am Donnerstag hatte die Liga laut US-Medienberichten die Teams darüber informiert, dass es am 7. März in Atlanta ein All-Star-Game geben soll. In der Liga gelten derzeit verschärfte Regeln, um den Schutz vor einer Coronainfektion zu gewährleisten. So müssen Spieler und Trainer etwa auch auf der Auswechselbank eine Maske tragen.

© dpa-infocom, dpa:210205-99-311638/2

Schröder-Profil auf nba.com

NBA-Spielplan

Schröder-Profil auf Lakers-Homepage

Kleber-Profil auf nba.com

Theis-Profil auf nba.com

Hartenstein-Profil auf nba.com

Bonga-Profil auf nba.com

Wagner-Profil auf nba.com