1. Startseite
  2. >
  3. Wahl
  4. >
  5. Kommunalwahl Sachsen-Anhalt
  6. >
  7. Kommunalwahl: CDU will sich mit Scheinkandidaten Mehrheit in Gemeinde- und Stadträten sichern

EIL

Kommunalwahl CDU will sich mit Scheinkandidaten Mehrheit in Gemeinde- und Stadträten sichern

Mindestens drei Bürgermeister treten in Sachsen-Anhalt zu den Kommunalwahlen an, obwohl sie das Mandat gar nicht annehmen wollen. Der Trick ist legal - erzürnt aber andere Parteien.

Von Jens Schmidt Aktualisiert: 24.05.2024, 12:42
Bürgermeister der CDU sichern  ihrer Partei mit einem Trick viele Stimmen. Andere nennen das verwerflich.
Bürgermeister der CDU sichern ihrer Partei mit einem Trick viele Stimmen. Andere nennen das verwerflich. Sebastian Gollnow/dpa

Magdeburg - Am 9. Juni können Sachsen-Anhalter prominente Kommunalpolitiker wählen – die dann garantiert nicht in den Gemeinderat einziehen. Oder anders gesagt: Einige Bürgermeister haben sich aufstellen lassen – obwohl sie gar nicht vorhaben, das Mandat anzunehmen. Mit dabei sind etwa Frank Nase (Barleben), Daniel Szarata (Halberstadt) oder Martin Papke (Weißenfels) - allesamt CDU. Andere Parteien zürnen. „Das ist Wählerbetrug“, schimpft Grünen-Landeschef Dennis Helmich.