Cortina d'Ampezzo (dpa) - Der Deutsche Skiverband (DSV) hat das erwartete Quartett für die Kombination der Herren bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Cortina d'Ampezzo nominiert.

Mit Ausnahme des kürzlich nach einer Hüft-Operation in den Weltcup zurückgekehrten Thomas Dreßen, der sich bei den Titelkämpfen in Italien voll auf die Abfahrt konzentriert, sind alle deutschen Speed-Spezialisten am 10. Februar (10.00 und 13.30 Uhr/jeweils ARD und Eurosport2) dabei.

Angeführt wird das Team von den Routiniers Romed Baumann, der für sein Geburtsland Österreich schon mehrere gute WM-Resultate in der Kombination erzielt hat, und Andreas Sander. Dominik Schwaiger und Simon Jocher komplettieren es. Der Super-G der Kombination ist eine gute Gelegenheit für die deutschen Athleten, sich an die neue Strecke in den Dolomiten zu gewöhnen, auf der sie dann am folgenden Tag auch den eigentlichen Super-G bestreiten sollen. Ob die vier auch allesamt im Slalom der Kombination starten, ist noch offen.

© dpa-infocom, dpa:210209-99-363702/2

WM-Programm

WM-Homepage

DSV-Meldung zum deutschen WM-Aufgebot

WM-Strecken