Cervinia (dpa) - Der deutsche Snowboardcrosser Paul Berg ist beim Weltcup von Cervinia Vierter geworden. Der 28-Jährige erreichte im norditalienischen Aostatal das große Finale, verpasste dort aber knapp die Podiumsränge.

Teamkollege Leon Beckhaus wurde Zwölfter. Der Sieg ging an den Italiener Lorenzo Sommariva. In der Damen-Konkurrenz, bei der keine deutsche Sportlerin am Start war, holten sich die Gastgeber ebenfalls den Sieg durch Michela Moioli.

Die deutschen Boardercrosser hatten zum Saisonauftakt im Montafon noch mit Plätzen außerhalb der Top Ten enttäuscht. Für sie geht es nun erst in gut einem Monat in Kanada im Weltcup weiter.

Ergebnis