Neustrelitz l Wie schon bei der Test-Eröffnung vorige Woche in Piesteritz fehlte auch in den Spielen des 1. FC Magdeburg in Neustrelitz ein Name auf dem Spielberichtsbogen: Marius Bülter. „Er hat eine leichte Reizung an der Patellasehne“, klärte FCM-Trainer Stefan Krämer auf.

Bülter möchte FCM verlassen

Bülter drängt weiter auf einen Transfer, ein potenzieller Interessent soll weiterhin Erstliga-Aufsteiger Union Berlin sein. Bisher scheiterte der Wechsel an der Ablöseforderung des FCM (Volksstimme berichtete).

So kompliziert die Lage mit seinem wechselwilligen Spieler momentan auch ist, Krämer erneuerte sein Bekenntnis zu dem 26-Jährigen. „Ich kann total verstehen, dass der Junge das machen will. Es ist auch klar, dass ihn diese Situation momentan beschäftigt.“

FCM-Coach Krämer stützt Bülter

Krämer ist auch davon überzeugt, dass Bülter, sollte er doch beim FCM bleiben, schnell wieder an seine starke Form aus der Vorsaison anknüpfen wird. „Marius ist sehr charakterstark. Er wird, wenn er weiterhin das FCM-Trikot tragen sollte, sicherlich alles für die Mannschaft raushauen.“

Klar ist aber auch: Sollte Bülter den Club verlassen, wird der Verein noch mal auf dem Transfermarkt tätig werden. „Wir würden dann auf der Position von Marius noch einen Spieler holen“, versichert Krämer.