Magdeburg l Im dritten Test der Vorbereitung hat sich der 1. FC Magdeburg mit 1:1 (1:0) vom SV Rödinghausen getrennt. Der Drittligist ging durch einen Treffer von Daniel Steininger mit 1:0 in Führung. Der Gast, bei dem auch das Chancenplus lag, glich kurz vor dem Abpfiff durch Jannik Mause aus.

Im ersten Durchgang ließ Kai Brünker zunächst eine riesige Chance ungenutzt (12.). Anschließend gab der Gast aus der Regionalliga West den Ton an, vergab aber mehrere kleine Möglichkeiten. Beim FCM ging viel über die linke Seite und Rückkehrer Sören Bertram. Der 29-Jährige brachte eine starke Flanke, die Daniel Steiniger zum 1:0 über die Linie drückte (29.).

Zwei Lattentreffer für Rödinghausen

Nach der Pause waren wieder die Ostwestfalen am Drücker. Tobias Reithmeir traf die Latte (54.). FCM-Keeper Morten Behrens war mit seiner Hintermannschaft unzufrieden. "Das gibt es doch gar nicht", schepperte er. Aufgrund vieler Wechsel kam wenig Spielfluss bei den Magdeburgern zustande. Nach zumindest einer weiteren guten Chance durch Steininger (75.) traf der Gast zum zweiten Mal die Latte - Ba-Muaka Simakala scheiterte ebenfalls am Aluminium (78.). Verdient gelang dem SVR mit der letzten Aktion des Spiels dann noch der Ausgleich.

Coach Thomas Hoßmang hatte beim dritten Test mit reichlich personellen Problemen zu kämpfen. Neben Christian Beck (Knieprobleme) und Anthony Roczen (Innenbandriss) fehlten auch Tobias Müller und Henry Rorig mit muskulären Problemen. Zudem hat Dominik Ernst noch zu viel Trainingsrückstand und Dustin Bomheuer ist ohnehin langzeitverletzt. Der Verein hofft, dass sich die personelle Lage vor den abschließenden Tests in Braunschweig am Freitag und in der MDCC-Arena am Sonnabend gegen Wolfsburg entspannt.