Blankenburg (fbo). Einen tollen Erfolg hat der Blankenburger Boxer Sebastian Knigge im bayerischen Eichstätt gefeiert. Bei der 3. Internationalen Meisterschaft der U 21 wurde er Deutscher Meister.

In der Gewichtsklasse bis 69 Kilogramm setze sich der Boxsportler von der SG Stahl im Viertelfinale knapp nach Punkten (4:3) gegen Neil Kickelbick vom BC Minden durch. Beide Kämpfer waren schnell auf den Beinen, zeigten gute Reaktionen. So kamen nur wenige Treffer zustande beziehungsweise wurden selten von den Punktrichtern registriert.

Deutlicher wurde der Sieg Knigges im Halbfinale. Gegen Berat Tolgen Aciksari (Finkenwerder Hamburg) setzte sich der Harzer mit 6:2 durch. Vor allem die langen Geraden waren hier das Erfolgsrezept.

Im Finalkampf wuchs der Blankenburger schließlich über sich hinaus und erreichte auch hier einen deutlichen 6:2-Punktsieg. Gegner Johannes Bülach vom BC Gifhorn hatte das Nachsehen, Sebastian wurde als Deutscher Meister geehrt.

Sein Zwillingsbruder Stefan feierte nur wenige Tage später einen ähnlich großen Erfolg. Bei den Männern bis 75 Kilogramm wurde er in Mühlhausen Regionalmeister. Er besiegte Patrick Esther, amtierender thüringischer Landesmeister aus Nordhausen, mit 8:7 Punkten. Durch eine starke dritte Runde machte Stefan den Sieg perfekt. Mit diesem Erfolg qualifizierte er sich automatisch für die Deutsche Meisterschaft vom 7. bis 11. Dezember in Oldenburg.