Landkreis Schmalkalden-Meiningen

Drei Schwerverletzte bei Kollision von zwei Autos auf B19 in Thüringen

Von dpa
Die Schriftzug „Polizei“ leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.
Die Schriftzug „Polizei“ leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Schmalkalden - Bei einem Frontalzusammenstoß von zwei Autos auf der Bundesstraße 19 im Landkreis Schmalkalden-Meiningen sind drei Menschen schwer verletzt worden. Ein Autofahrer sei zwischen den Gemeinden Breitungen und Fambach am Mittwochmorgen aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten, wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch erklärte. Die drei Schwerverletzten sollen demnach Insassen desselben Autos gewesen sein. Einer von ihnen war eingeklemmt und wurde von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit. Zudem wurde eine Person leicht verletzt. Mindestens zwei Menschen wurden von Rettungshubschraubern ins Krankenhaus gebracht.

Alter und Geschlecht der Beteiligten sowie der genaue Unfallhergang waren zunächst noch unklar. Ein Gutachter ermittle zur Ursache vor Ort, sagte die Sprecherin. Die Straße sei voll gesperrt. Zuvor hatten mehrere Medien über den Unfall berichtet.