Feuerwehreinsatz

80 000 Euro Schaden: Strohpresse brennt

Eine Strohpresse war am Sonntagabend,24. Juli, bei Erntearbeiten auf einem Feld bei Potzehne vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Brand geraten. Die dunklen Rauchwolken waren bis nach Breitenfeld zu sehen.

Aktualisiert: 25.07.2022, 17:19
Eine Strohpresse brannte bei Potzehne am Sonntagabend.
Eine Strohpresse brannte bei Potzehne am Sonntagabend. Baumann

Potzehne (vs) - Nach der Alarmierung der Feuerwehren gegen 20.30 Uhr rückten die Kameraden aus Jeseritz, Jerchel, Potzehne und Gardelegen zum Löschen an. Vorbildlich: Von den verantwortlichen Landwirten war nicht nur der vorgeschriebene Pflugstreifen zur Eindämmung von Bränden angelegt worden, es stand auch gleich ein Gerät zur Bodenbearbeitung bereit, mit dem die Einsatzkräfte unterstützt wurden. „Das war hervorragend“, lobte Gardelegens Stadtwehrleiter Sven Rasch.

Der Strohpresse half das allerdings nichts mehr, sie brannte vollständig nieder. Schaden: rund 80.000 Euro. Immerhin ein weiteres Ausbreiten des Feuers konnte aber durch die gemeinsamen Bemühungen vermieden werden.