Gesundheit

Corona-Inzidenz in Berlin zum Wochenbeginn bei 82,5

Von dpa 06.09.2021, 07:29
Eine medizinische Mitarbeiterin hält einen Tupfer mit einem Abstrich für einen Corona-Test in der Hand.
Eine medizinische Mitarbeiterin hält einen Tupfer mit einem Abstrich für einen Corona-Test in der Hand. Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Berlin - Die Corona-Inzidenz liegt in Berlin am Beginn der neuen Woche bei 82,5 und damit etwas niedriger als am Vortag. Da hatte der Wert noch bei 83,4 gelegen, wie aus den Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Der Wert gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner sich in den vergangenen sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Montag vor einer Woche waren es allerdings mit 73,7 Menschen noch deutlich weniger. Die Zahl steigt seit einiger Zeit deutlich an, auch bundesweit.

Demnach registrierte das RKI zwischen Sonntag und Montag 17 neue Fälle. Damit haben sich seit Beginn der Pandemie 195.128 Menschen in Berlin infiziert. Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 wurden am Montag nicht gemeldet. Die Gesamtzahl der Toten lag damit weiter bei 3596.

Knapp 61 Prozent der Berlinerinnen und Berliner waren am Sonntag vollständig geimpft, wie aus dem Lagebericht der Berliner Senatsverwaltung hervorgeht.