Deutscher Mobilitätspreis für App der Unimedizin Greifswald

Von dpa
Blick auf das Hauptgebäude der Unimedizin Greifswald.
Blick auf das Hauptgebäude der Unimedizin Greifswald. Stefan Sauer/dpa/Symbolbild

Greifswald - Besser und schneller in Gebäuden zurechtfinden: Ein Projekt zur digitalen Patientennavigation der Universitätsmedizin Greifswald ist mit dem Deutschen Mobilitätspreis ausgezeichnet worden. Insbesondere Blinde und Sehbehinderte profitierten von dem Programm, wie die Unimedizin am Mittwoch berichtete. Die App helfe zudem Menschen, die sich allgemein in Kliniken und öffentlichen Einrichtungen unsicher fühlen.

Sie ermittle den jeweils besten Weg. „Das kann, je nach persönlicher Auswahl, der kürzeste Weg oder beispielsweise der ohne Treppen sein“, hieß es. Nach Angaben der Initiatoren des Preises, der Initiative „Deutschland - Land der Ideen“ und dem Bundesverkehrsministerium zeige das Greifswalder Projekt, wie Mobilität noch sicherer, effizienter und nachhaltiger gestaltet werden kann.