Grünen-Fraktionschefin Kapek hat jetzt einen Dienstroller

Von dpa
Antje Kapek, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin, spricht.
Antje Kapek, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin, spricht. Fabian Sommer/dpa

Berlin - Berlins Grünen-Fraktionschefin Antje Kapek hat ein neues Dienstfahrzeug. Im Gegensatz zu den meisten anderen Spitzenpolitikern ist die 44-Jährige jedoch nicht auf vier Rädern unterwegs, sondern auf zwei: Kapek fährt jetzt mit einem E-Scooter des Berliner Herstellers unu von Termin zu Termin.

Das elektrische Moped hat aus ihrer Sicht nur Vorteile: „Es ist zumindest in der Stadt genauso schnell wie ein Auto, die aufwendige Parkplatzsuche entfällt, und es stinkt nicht“, schwärmte Kapek bei einem Termin am Donnerstag. Außerdem biete das Modell, dessen E-Motor sich im Hinterrad befindet, unter dem Sitz viel Stauraum. „Hier passt alles rein, meine Unterlagen, mal ein Blazer oder die Stöckelschuhe für die Berlinale-Eröffnung.“

Nach Einschätzung Kapeks spielen E-Scooter als Miet- oder Privatfahrzeuge in Städten wie Berlin eine wichtige Rolle bei der Verkehrswende und können sogar eine Alternative zu E-Autos sein. „Warum vier Räder, wenn man mit zwei Rädern alle Vorteile haben kann. Ich glaube, dass es für viele eine deutlich bessere Alternative ist, auf Fahrrad oder Moped umzustellen.“