Hansa Rostock als Außenseiter zum Derby nach Bremen

Von dpa
Ein Fußball liegt auf dem Spielfeld.
Ein Fußball liegt auf dem Spielfeld. picture alliance/dpa/Symbolbild

Rostock - Aufsteiger FC Hansa Rostock geht heute als Außenseiter in das Nordderby der 2. Fußball-Bundesliga bei Werder Bremen. „Wir müssen realistisch sein. Von Augenhöhe brauchen wir nicht zu sprechen. Bremen ist ein gefühlter Bundesligist“, sagte Trainer Jens Härtel vor dem Aufeinandertreffen der beiden Traditionsclubs. Hansa hat die beiden ersten Auswärtsspiele nicht verloren und dabei mit einem 3:0 bei Hannover 96 ein Achtungszeichen gesetzt.

Die Rostock können nahezu in Bestbesetzung in die Partie gehen. Es fehlt lediglich Calogero Rizzuto. Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler fehlt wegen eines Nasenbeinbruchs, den er sich am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen Dynamo Dresden zugezogen hat. Anstelle von Rizzuto könnte Kevin Schumacher zu seinem Startelf-Debüt kommen. Der 23 Jahre alte Offensivmann, der zwischen 2018 und 2020 für Werder Bremens U23 am Ball war, hat sich bei einigen Kurzeinsätzen dafür empfohlen.