Lokführer rettet Sturzbetrunkenem mit Notbremsung das Leben

Von dpa
Ein Dachschild mit der Aufschrift „Notarzt“ ist auf einem Einsatzwagen angebracht.
Ein Dachschild mit der Aufschrift „Notarzt“ ist auf einem Einsatzwagen angebracht. Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Hamburg - Ein Lokführer hat in Hamburg einem mit fast sechs Promille total betrunkenen Mann auf den Bahngleisen mit einer Notbremsung das Leben gerettet. Der 41 Jahre alte Lokführer fuhr am Sonntag mit einem Güterzug auf der Bahnstrecke Lübeck-Hamburg, als er den Mann in Höhe Rahlstedt sah und den Zug nach 500 Metern noch rechtzeitig stoppen konnte, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Bei dem orientierungslosen 44-Jährigen wurde ein Atemalkoholwert von 5,94 Promille festgestellt. Rettungskräfte brachten ihn zur Ausnüchterung und Überwachung in ein Krankenhaus. Die Strecke war für zwei Stunden gesperrt.