„Wiederaufbau vor Wiederaufstieg“: Werder-Coach Anfang warnt

Von dpa
Markus Anfang.
Markus Anfang. Carmen Jaspersen/dpa-Pool/dpa/Archivbild

Bremen - Werder Bremens neuer Trainer Markus Anfang hat aufgrund der ungewissen Kader-Situation beim Fußball-Zweitligisten vor zu hohen Erwartungen gewarnt. „Wir brauchen eine Planung, ein Gerüst, um sagen zu können: Jetzt können wir angreifen“, sagte der neue Coach des Bundesliga-Absteigers am Sonntag. „Wir müssen erst aufbauen, müssen Säulen bedienen. Dann Spieler bekommen, die die Mannschaft besser machen und am Ende kommen die Ergebnisse. Wiederaufbau vor Wiederaufstieg.“

Fast 40 Spieler umfasst der Kader der Hanseaten. Nicht nur wegen die Größe wird es noch Veränderungen geben. Vor allem der finanzielle Druck ist groß. Durch den Abstieg und die Folgen der Corona-Pandemie müssen die Bremer zwingend Transfererlöse erzielen, sonst könnte sogar ein Punktabzug drohen.

Noch immer fehlen die benötigten Einnahmen. „Es macht unsere Arbeit etwas schwieriger, weil wir nicht wissen, wer am Ende hier ist und wen wir dazu bekommen“, sagte Anfang. „Wir wissen, dass wir mit einem Kader starten, mit dem wir nicht über die Saison arbeiten werden.“