Berlin (dpa) - Mit der Anwaltsserie "Die Kanzlei" hat sich das Erste am Dienstagabend zur besten Sendezeit den Quotensieg gesichert. Um 20.15 Uhr sahen 4,96 Millionen Zuschauer die Folge "Ohne Ausweg". Das entspricht einem Marktanteil von 17,3 Prozent.

Das ZDF lag dahinter mit einer Doku über den Politiker Wolfgang Schäuble in der Reihe "ZDFZeit" - das wollten 2,7 Millionen (9,4 Prozent) sehen.

Der Privatsender RTL zog mit der Comedyshow "Mario Barth räumt auf!" 1,78 Millionen (6,4 Prozent) an. ProSieben setzte auf die Show "Joko & Klaas gegen ProSieben" und verbuchte 1,36 Millionen (5,4 Prozent). Vox strahlte die Dokusoap "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" aus und kam damit auf 1,34 Millionen (4,9 Prozent).

Mit der Actionserie "MacGyver" auf Sat.1 verbrachten 1,25 Millionen (4,4 Prozent) den Abend. RTLzwei zog mit der Reportagereihe "Hartz und herzlich" 1,17 Millionen (4,2 Prozent) an. Kabeleins kam mit der Komödie "Kung Fu Panda" auf 720.000 Zuschauer (2,6 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:200923-99-673507/3