Berlin (dpa) - Peter Frankenfeld, Günther Jauch oder Stefan Raab - in der deutschen Fernsehgeschichte haben es einige Showmaster zu großer Beliebtheit beim Publikum geschafft. Manche wurden zu TV-Legenden, die eine Show nach der anderen an den Start brachten.

THOMAS GOTTSCHALK - feierte mit der ZDF-Unterhaltungshow Wetten, dass..? zwischen 1987 und 2011 seine größten Erfolge. 15 Millionen Zuschauer waren keine Seltenheit.

HAPE KERKELING - gehört zu Deutschlands beliebtesten Entertainern. Ins kollektive Gedächtnis der TV-Nation ging 1991 sein Auftritt als Königin Beatrix am Schloss Bellevue in Berlin für die ARD-Show Total Normal (1989 bis 1991) ein.

HARALD SCHMIDT - erreichte mit seiner Late-Night-Show beim Privatsender SAT.1 (1995-2003) Kultstatus. Anschließend trat der Satiriker jahrelang in der ARD auf, teilweise zusammen mit Oliver Pocher. Seine Late-Night-Show lief zuletzt (2012 bis 2014) im Pay-TV.

HANS-JOACHIM KULENKAMPFF - moderierte von 1964 bis 1987 (mit Unterbrechungen) die Quiz-Show Einer wird gewinnen (EWG).

RUDI CARRELL - unterhielt das deutsche Fernsehpublikum über Jahrzehnte. Zu seinen größten Erfolgen des Niederländers zählt die Rudi Carrell Show, die in der ARD von 1965 bis 1972 ausgestrahlt wurde. Auch die Sendung Lass dich überraschen lockte zwischen 1988 und 1992 ein Millionenpublikum vor die Fernseher.