Dresden (dpa) – Innerhalb von nur zwei Tagen hat Fußball-Drittligist Dynamo Dresden alle "Geistertickets" für sein DFB-Pokalspiel gegen den SV Darmstadt 98 verkauft.

Wie der Club mitteilte, sind alle 30.000 symbolischen Karten für das ohne Zuschauer stattfindende Spiel am 22. Dezember vergriffen. Deshalb wird die Aktion verlängert. Dynamo hat nun das Ziel, seine eigene Geister-Bestmarke aus dem Jahr 2012 von 41.738 Tickets zu knacken.

Eine Karte kostet fünf Euro. Die Erlöse sollen helfen, die Mindereinnahmen der Dresdner im Geschäftsjahr 2020/21 abzufedern. Für die aktuelle Spielzeit plant Dynamo auch aufgrund fehlender Zuschauereinnahmen mit einem Gesamtverlust von bis zu sechs Millionen Euro.

© dpa-infocom, dpa:201210-99-646086/2

Homepage Dynamo Dresden