Leipzig (dpa) - Timo Werners Mitspieler wünschen sich, dass der Mittelstürmer auch nach dieser Saison für RB Leipzig auf Torejagd geht.

"Wir hoffen alle, dass er bleibt. Er ist einer der wichtigsten Spieler in unserer Mannschaft", betonte Mittelfeldakteur Kevin Kampl im TV-Sender Sky nach der 0:1-Heimniederlage der Sachsen am 18. Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen Tabellenführer Borussia Dortmund. "Es ist klar, dass er sicherlich Angebote bekommen wird."

Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick sieht aber Probleme, Werner zu halten, sollte eine gut dotierte Offerte aus einer bestimmen Region kommen. "Wenn die Bayern finanziell ernst machen, dann wird es schwierig", hatte Rangnick dem Sender vor dem Anpfiff der Partie gesagt. Werner hat noch einen Vertrag, der bis Ende Juni 2020 gültig ist. Sollte er diesen nicht vorzeitig verlängern, wird Leipzig den 22-Jährigen nach dieser Saison verkaufen, um ihn im Sommer nächsten Jahres nicht ablösefrei gehen lassen zu müssen.

"Es ist für uns mühsam, wenn wir uns immer wieder wiederholen. Wir wissen, was wir an ihm haben - und er weiß, was er an uns hat", sagte Geschäftsführer Oliver Mintzlaff. Man gehe ganz gelassen in die Gespräche.

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage