Ismaning (dpa) - Karl-Heinz Rummenigge sieht den frisch gekürten Weltfußballer Robert Lewandowski in der Lage, die historische Bundesliga-Bestmarke von Gerd Müller anzugreifen.

"Ich habe immer gedacht, dass der Rekord von Gerd Müller von 40 Toren nie wieder im Leben von irgendeinem in Gefahr geraten wird. Auch daran arbeitet Robert", sagte der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern am Sonntag im Sport1-"Doppelpass". Müller erzielte in der Saison 1971/72 die Bestmarke von 40 Saisontoren. Lewandowski steht nach 13 Spieltagen bei 17 Treffern.

Lewandowski war in dieser Woche als Weltfußballer ausgezeichnet worden. In den letzten beiden Münchner Spielen des Triplejahres sorgte er mit vier Toren für zwei 2:1-Siege. "Er ist wie eine Rückversicherung, dass du Titel holst und solche Spiele auch in letzter Sekunde gewinnst", sagte Rummenigge. "Er ist extrem ehrgeizig. Ich kenne keinen Spieler, der konzentrierter an seinem Erfolg arbeitet als Robert Lewandowski."

Der 65-jährige Rummenigge sprach auch über Zeiten, als immer wieder ein Wechsel von Lewandowski zu Real Madrid im Raum stand. Das sei für den Verein keine Option gewesen, sagte Rummenigge. Mit Lewandowski und Welttorhüter Manuel Neuer habe man "die zwei besten Spieler im Jahr 2020". Den Erfolg verdanke der Verein aber auch anderen Profis. Namentlich nannte er Thomas Müller und Joshua Kimmich. Man habe ein "paar Mentalitätsmonster".

© dpa-infocom, dpa:201220-99-761764/2

Tabelle Bundesliga

Spielplan FC Bayern

Kader FC Bayern

Titelgewinne FC Bayern

Bundesliga-Spielplan

Daten und Fakten Lewandowski

FIFA-Weltfußballer

Infos zum Spiel

Kader Bayer

Daten und Fakten Neuer

Infos zur Sendung