1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Burg
  6. >
  7. Veranstaltungstipps für Jung und Alt: Das ist am Wochenende im Jerichower Land los

Veranstaltungstipps für Jung und Alt Das ist am Wochenende im Jerichower Land los

Mit dem Wochenende kündigen sich wieder warme Temperaturen an. Wer zum Genießen des guten Wetters noch die passende Unternehmung sucht, wird hier fündig.

Von Johanna Flint 18.07.2024, 16:00
Die Männer Band bei einem Auftritt in Parchen.
Die Männer Band bei einem Auftritt in Parchen. Mike Fleske

8. Parchener Rocknacht

Jerichower Land - Es rockt an diesem Wochenende auf dem Geflügelhof Gentz in Parchen. Am ersten Tag der 8. Parchener Rocknacht, dem Freitag, tritt der Berlin Beat Club auf. Laut dem Veranstalter gibt es hier die Musik der 1960er und frühen 70er-Jahre als Live-Sensation zu erleben. „Authentischer Sound, eine mitreißende Bühnenshow und coole Outfits sind Markenzeichen der Band. Mit bekannten Songs von den Beatles, Rolling Stones, Bob Dylan und viel mehr verspricht es, ein atemberaubender Abend zu werden“, so der Geflügelhof. Auch „Die Männer Band“ tritt am Freitagabend auf. Wer schon damals zu Deep Purple abrockte, Van Halen vergötterte und bei AC/DC in Ekstase verfiel, der werde die Band lieben.

Hier weiterlesen:Gesperrte Straße: So geht es zur Rocknacht nach Parchen

Klänge der harten Sorte gibt es am zweiten Tag des Festivals. Am Sonnabend, 20. Juli, treten „Metallica Revival Beroun“ und „Minority - A Tribute to Green Day“ auf. Der Einlass beginnt an beiden Tagen um 18 Uhr. Karten sind beim Veranstalter unter der Tel. 039345-204 erhältlich.

Klavierkonzert in Genthin

Der Tourismusverein Genthin, Jerichow & Elbe-Parey e. V. als Veranstalter von Konzerten in der Kanalstadt organisiert das 27. Klavierkonzert mit dem griechischen Pianisten Lambis Vassiliadis. Am Freitag, 19. Juli, findet das Konzert im Plenarsaal Genthin statt. Der Künstler hat mit seinen 26 Gastauftritten in Genthin bereits bleibende musikalische und menschliche Spuren gesetzt und sich in viele Herzen gespielt.

„Es zeichnet unsere Stadt aus, wenn ein solch international anerkannter Künstler zum wiederholten Male unsere Musikfreunde mit seinem Konzert zu begeistern weiß. Es ist eine ganz besondere Freundschaft, die sich zwischen dem jährlich größer werdenden Publikum aus Genthin und Umgebung und dem sympathischen Künstler aus Griechenland entwickelt hat“, so der Tourismusverein. Einlass zum Konzert ist ab 18 Uhr. Karten sind in der Tourist-Information Genthin, Dattelner Straße 1, erhältlich. Weiter Informationen gibt es unter der Tel. 03933-802225 oder per Mail an info@touristinfo-genthin.de.

Lambis Vassiliadis in Genthin.
Lambis Vassiliadis in Genthin.
Sigrun Tausche

Johnny Cash & Co. auf dem Burger Weinberg

Freitagabend ist Zeit für Freunde, Essen, Trinken, Spiele und Livemusik am Weinberg. Ab 19 Uhr lassen jede Woche andere Künstler Musik erklingen. Diesen Freitag, 19. Juli, sind Mr. Mosquito & The Cashless an der Reihe. Seit 2014 werden Johnny Cash & Co. durch die Jungs um Norman Mücke auf der Bühne wieder zum Leben erweckt. Nach dem Konzert lädt DJane Halinka bei chilligen Beats noch zum Verweilen auf dem Weinberg ein. Dazu können Speisen vom Rost und leckere Getränke genossen werden. Der Eintritt zum Konzert kostet 7.50 Euro im Vorverkauf auf www.poliluxmagazin.de, Restkarten an der Abendkasse gibt es für 10 Euro.

Mr. Mosquito & the Cashless aus Burg treten auf dem Weinberg auf.
Mr. Mosquito & the Cashless aus Burg treten auf dem Weinberg auf.
Martin Müller

Sommernachtskino im Kloster Jerichow

Am Freitag, 19. Juli, und am Sonnabend, 20. Juli, lädt das Kloster Jerichow zum Sommernachtskino in malerischer Kulisse ein. Am Freitagabend wird ein „bemerkenswerter Gegenwartsfilm, der 1966 vom DEFA-Studio für Spielfilme produziert wurde“, gezeigt. Das Kloster gibt einige Hinweise, verrät den Namen des Filmes aber nicht: Gedreht wurde er in Schwarz-weiß unter der Regie von Frank Beyer und basiert auf einem Buch von Erik Neutsch. Er zählte aufgrund „antisozialistischer Tendenzen“ zu einem Verbotsfilm der DDR.

Am Sonnabend wird ein „berührendes Filmdrama von Hettie Macdonald, basierend auf einem beliebten Roman von Rachel Joyce“ gezeigt. Der Film feierte seine Premiere 2023 im Vereinigten Königreich und erzählt die Geschichte eines Rentners, der sich auf einen über 1.000 Kilometer langen Fußmarsch begibt, um einer sterbenskranken Freundin beizustehen.

Da die Vorstellungen unter freiem Himmel stattfinden, bittet das Kloster darum, Decken und gegebenenfalls wetterfeste Kleidung mitzubringen. Der Eintritt ist frei. Los geht es jeweils um 21.30 Uhr.

Storchenhof-Erlebnistag in Loburg

Einen Storchenhof-Erlebnistag gibt es am Sonnabend, 20. Juli, in der Zeit von 10 bis 17 Uhr auf dem Storchenhof Loburg. Er steht unter dem Thema „Sinne“. Angeboten werden unter anderem Umwelt-Veranstaltungen. Die Besucher erfahren auch Informatives über essbare Wildpflanzen. Auch der beliebte „Loburger Storchenbiss“ kann verkostet werden. Beim Riechspiel steht das „Schnüffeln“ im Mittelpunkt. Beim Farbenspiel kommt es auf das richtige Hinsehen an. Wie fühlt man sich wohl? Dazu berät Sandra Rädel von der „Tierphysiotherapie Blue“. Volker Quedenfeld erzählt die einzigartige Geschichte zweier Kraniche auf dem Storchenhof. Der Nabu Loburg ist mit einem Stand vor Ort. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Michael Kaatz, Geschäftsführer des Storchenhof Loburg, wiegt einen Storch.
Michael Kaatz, Geschäftsführer des Storchenhof Loburg, wiegt einen Storch.
Beate Achilles

Prellbockfest in Genthin

Der Förderverein Bürgerbahnhof Güsen e.V. lädt am Sonnabend, 20. Juli, und Sonntag, 21. Juli, zum Prellbockfest mit einem bunten Programm ein. Es werden Führerstandsmitfahrten und Pendelverkehr zwischen dem Genthiner Bahnhof und dem Stadtkulturhaus angeboten. Mit dabei sind Gastfahrzeuge und eine Draisine. Verpflegung gibt es vom Bahnsteiggrill, Kaffee und Kuchen werden im Steuerwagen serviert. Auch das Waschmittelmuseum hat am Sonnabend von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Für die jungen Gäste gibt es ein Glücksrad, Kinderschminken, Ponyreiten und Hobby Horsing. Der Eintritt kostet für Erwachsene 4 Euro, für Kinder und Senioren 2 Euro. Los geht es an beiden Tagen um 10 Uhr. Der Veranstaltungsort ist in der Ziegeleistraße 52 in Genthin gegenüber vom Stadtkulturhaus.

So machte die Fahrt mit der Diesellok noch einmal mehr Spaß.
So machte die Fahrt mit der Diesellok noch einmal mehr Spaß.
Foto: Susanne Christmann

Tipps für einen friedvollen Familienalltag in Ziepel

Am Sonnabend, 20. Juli, verrät die Sozialarbeiterin Helena Roth ihre Geheimnisse für einen friedlichen und verständnisvollen Familienalltag. Die Themen sind: Krisen überwinden, Einfühlungsgärten und die Frage, wie Familien gestärkt aus herausfordernden Zeiten raustreten können. Teilnehmende bekommen auch die Chance auf ein kostenfreies Analysegespräch. Veranstaltungsort ist das Dorfgemeinschaftshaus in Ziepel. Los geht es um 13 Uhr.

Orgelkonzert in Dornburg

Im Rahmen der „Dornburger Sommermusik“ ist am Sonnabend, 20. Juli, ein Orgelkonzert aus Barock und Romantik mit Kompositionen von Georg Böhm und Felix Mendelssohn Bartholdy zu hören. Veranstaltungsort ist die Kirche St. Christophorus in Dornburg. Es geht um 16.30 Uhr los. Der Eintritt ist frei, allerdings wird um eine Spende gebeten.

Technoparty in der Anker Hafenbar in Burg

In der Anker Hafenbar in Burg steigt am Sonnabend, 20. Juli, eine Technoparty mit DJ HD_Sonne73. Laut Veranstalter wird diese „ordentlich vorwärts gehen“. Los geht es um 17 Uhr, der Eintritt kostet 5 Euro.

Bei voraussichtlich strahlendem Sonnenschein öffnet die Anker-Hafenbar am Sonnabend.
Bei voraussichtlich strahlendem Sonnenschein öffnet die Anker-Hafenbar am Sonnabend.
Thomas Pusch

Oper und Musical in Dannigkow

Das Trio „VoCaVis“ präsentiert am Sonnabend, 20. Juli, ab 18 Uhr in der Dannigkower St.-Jacobi-Kirche ein vielfältiges Programm aus Operette, Oper und Musical. Thema ist „Musikalische Kostbarkeiten im Mittsommer rund um die Liebe“. Der Eintritt ist frei.

Open Air Kino in Zabakuck

Der Heimatverein Zabakuck lädt am Sonnabend, 20. Juli, zum Open Air Kino in der Kirchenruine Zabakuck ein. Welcher Film gezeigt wird, soll eine Überraschung sein. Der Heimatverein verrät aber, dass die Zuschauer eine dramatische Komödie mit einer Altersfreigabe ab 12 Jahren erwartet. Getränke und frisches Popcorn aus der Popcornmaschine werden zur Verfügung gestellt, die Gäste sollen jedoch ihren eigenen Stuhl mitbringen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Einlass ist ab 20 Uhr, Vorstellungsbeginn ist um 21 Uhr. Der Heimatverein weist darauf hin, dass die Veranstaltung bei schlechtem Wetter ausfallen könnte.

Mondscheinwanderung in Magdeburgerforth

Beim Heimatverein „Gloinetal“ Magdeburgerforth laufen die letzten Vorbereitungen für die nächste Wanderung. Unter dem Motto „Der Mond soll uns begleiten“ wird am Sonnabend, 20. Juli, die diesjährige Mondscheinwanderung des Heimatvereins stattfinden. Treffpunkt ist um 21 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus, Friedenstraße 3, in Magdeburgerforth. „Die Wanderung wird durch Wälder und über Wiesen im weiten Bogen um Magdeburgerforth führen. Auch nachts gibt es hier viel zu entdecken, insbesondere, wenn der fast volle Mond die Szenerie malerisch beleuchtet“, so Ortsbürgermeister Rüdiger Claus. Die Wanderung dauert maximal zwei Stunden. Danach gibt es einen Mitternachtsimbiss.

Klostergartenführung in Jerichow

Das Kloster Jerichow nimmt seine Gäste am Sonntag, 21. Juli, mit auf einen spannenden Streifzug durch den Klostergarten, der nach mittelalterlichen Vorbildern angelegt wurde. Die Hoch- und Flachbeete bergen eine Fülle an lebendigen Schätzen: Heilkräuter, Symbolpflanzen und fast vergessene Sorten blühen und sprießen. Teilnehmer können sich von dem Artenreichtum und der vielfältigen Verwendbarkeit alter Nutzpflanzen beeindrucken und inspirieren lassen. Los geht es um 11 Uhr. Die Teilnahme kostet 10 Euro, ermäßigt 7 Euro.

13. Burger Altstadt-Lese

Der Autor Roland Stauf feiert auf der 13. Altstadt-Lese des Pelikan e.V. mit dem Erzählband „Schaumkämme“ Buchpremiere. Er war lange Zeit als Journalist im Landkreis unterwegs. Jetzt liegt sein erstes Buch mit 20 kurze Geschichten und andere Kleinigkeiten vor, von denen einige am Sonntag, 21. Juli, zu hören sein werden.

Dorothea Iser präsentiert ihre ebenfalls in diesem Jahr erschienene „flussfarben“-Prosa und Lyrik mit Bildern von Kristine Ahrend. Auch weitere Mitglieder des Pelikan e.V. werden Texte aus ihrem Schaffen vorstellen. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von Martin Rühmann und Warnfried Altmann und für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Die Veranstaltung findet von 17 bis 21 Uhr in der Stadtbibliothek „Brigitte Reimann“ in Burg statt.