Kalbe l Die Corona-Pandemie ist nun auch in der Sekundarschule „Johann-Friedrich Danneil“ in Kalbe angekommen. Nachdem in Hort und Grundschule in der Milde-Stadt bereits seit Mitte vergangener Woche Quarantäne gilt, ist am Wochenende ein Sekundarschüler positiv getestet worden. Vom Gesundheitsamt des Altmarkkreises ist Quarantäne angeordnet worden, allerdings nicht für die gesamte Einrichtung.

„Im Moment bezieht sich die Quarantäne auf die Kohorte der Schüler der fünften und sechsten Klasse“, berichtet Ulf Gahrns, Leiter der Sekundarschule, auf Volksstimme-Anfrage. In Absprache mit dem Gesundheitsamt besteht diese bis zum Mittwoch, 18. November. Bis zu diesem Stichtag befinden sich auch sieben Lehrkräfte, die Kontakt zu den Schulklassen hatten, in Quarantäne.

Unterricht auf Distanz

Weiterhin sei mit den Mitarbeitern des Gesundheitsamtes abgesprochen, dass auch Maßnahmen für die siebenten, achten und neunten Klassen erhoben werden, da noch Testergebnisse ausstehen, die sich auf Geschwisterkinder beziehen, so Gahrns. In Quarantäne müssen sich diese Schüler aber nicht begeben. „Es gibt Distanzunterricht.“

Distanzunterricht bedeutet, dass die Schüler Aufgaben für zu Hause mitbekommen. Da sie sich nicht in Quarantäne befinden, besteht die Möglichkeit, dass sie diese sogar aus der Schule abholen können. „Wer im Funkloch wohnt, kann also selber kommen, um Aufgaben abzuholen“, so Gahrns.

Zehntklässler besuchen weiterhin Unterricht

Ebenfalls Lerninhalte für zu Hause, allerdings nicht zum Abholen, erhalten die unter Quarantäne stehenden Fünft- und Sechstklässler. „Grundsätzlich werden alle mit Aufgaben versorgt. Das Problem dabei ist die Zustellung“, schildert der Schulleiter. So habe es aufgrund einer Kündigung in der vergangenen Woche gerade erst einen Wechsel des Klassenlehrers in einer der beiden fünften Klassen gegeben. Zudem befänden sich die Lehrer ja ebenfalls in Quarantäne, wie Gahrns zu bedenken gibt. Dies erschwere die Kommunikation zwischen Lehrkräften und Schülern.

Komplett leer ist die Sekundarschule an der Westpromenade aber derzeit nicht. Die Zehntklässler können momentan weiterhin zum Unterricht erscheinen. Ihnen stehen sieben Lehrkräfte zur Seite. Nicht eingerechnet sind dabei Lehrkräfte, die aufgrund von Krankenstand derzeit nicht das Team unterstützen. „Außerdem sind wir auch nicht zu 100 Prozent besetzt“, so der Schulleiter weiter. Er gibt zu bedenken, sollten weitere Tests positiv ausfallen und auch Lehrkräfte darunter sein, werde es bald ganz schön eng, Unterricht anbieten zu können.

Positive Ergebnisse bei der Feuerwehr

Für Schüler und Personal der Grundschule Kalbe gilt nach wie vor die Quarantäne. Am Wochenende lagen neue Ergebnisse vor. Es sind weitere positive Fälle bei den Grundschulkindern über alle Klassen hinweg verzeichnet worden. Am Donnerstag waren auch Schnelltests bei der Feuerwehr Kalbe erfolgt. Laut Gesundheitsamt haben sich einige positive Schnelltests durch den PCR-Test bestätigt. Die Betroffenen wurden informiert.